Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Reglements
Alterskl. / Kategorien
Satzung u. Ordnungen
Formulare / Downloads
Gebührenkatalog
StVO
Anti-Doping - NADA
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 4303 Gäste und 9 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Raphael Kopp (li.) und Bernd Mlady gewannen den Radball-Weltcup in Mosnang. Foto: Archiv/Mareike Engelbrecht
06.05.2024 16:03
Stein gewinnt Radball-Weltcup in Mosnang

Mosnang (rad-net) - Der RMC Stein mit Bernd Mlady und Raphael Kopp hat den Radball-Weltcup in Mosnang (Schweiz) gewonnen. Im Finale setzte sich das fränkisch-niedersächsische Duo gegen TJ Favorit Brno (Ludvik Pisek/Robert Zvolanek) durch.

Schon in der Vorrunde waren die Steiner klar die beste Mannschaft. Als einziges der zehn Teams blieben sie ungeschlagen. In Gruppe 1 gewann Stein alls Spiele deutlich: 12:5 gegen RV Sulz 1 (Kevin Bachmann/Michael Welte), 7:3 gegen Brünn, 13:1 gegen CB Genk (Robby Gubbelmans/Koen Uitterhaegen) und 10:5 gegen RS Altdorf 2 (Timon und Yannick Fröhlich). Damit kamen Mlady/Kopp auf optimale zwölf Punkte und belegte Platz eins in der Tabelle vor Brünn, das mit drei Siegen neun Punkte sammelte.

In Gruppe 2 spielte mit RSC Schiefbahn mit Sven Holland-Moritz und Marius Hermanns, die kürzlich noch den Deutschlandpokal gegen Stein gewonnen hatte, eine zweite deutsche Mannschaft. Doch für sie lief es nicht rund. Mit nur zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage kamen sie mit sieben Zählern nur auf Rang drei und verpassten das Halbfinale. RMV Pfungen (Severin und Benjamin Waibel) setzte sich in Gruppe 2 mit zehn Punkten vor RMV Mosnang (Björn Vogel/Rafael Artho) mit neun Punkten durch.

Im Halbfinale setzte sich Stein dann mit 8:4 Toren ebenfalls klar gegen Mosnang durch. Brünn gewann das zweite Halbfinale 7:3 gegen Pfungen. Im Finale machten es die Tschechen Stein nicht einfach und hielten lange mit. Doch schließlich setzte sich Stein mit 7:5 Toren durch. Mosnang gewann das Schweizer Duell gegen Pfungen um Platz drei. Zuvor hatte Schiefbahn das Spiel um Platz fünf gegen Sulz 1 4:2 gewonnen.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)