Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Universum
radlabor
iQ athletik
STAPS
XP - Sport
Fokus:Diagnostik
waytowin
weitere Institute
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 1387 Gäste und 10 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Linus Weber verbesserte seinen eigenen Weltrekord. Foto: Archiv/Mareike Engelbrecht
08.04.2024 12:49
3. Junior Masters: Zwei Weltrekorde

Bad Saarow (rad-net) - Beim 3. Junior Masters im Kunstradfahren in Bad Saarow wurden die Tickets für die Junioren-Europameisterschaften vergeben. Allen voran wusste einmal mehr Linus Weber (SV Kirchdorf) zu überzeugen, der seinen eigenen Weltrekord im 1er Kunstfahren verbesserte. Einen Weltrekord gab es außerdem im 4er Kunstfahren durch den RMSV Edelweiß Aach (Lena Andorinha, Jone Burow, Yannick Gaißer, Rebecca Grote).

Schon in der Vorrunde verpasste Weber mit 192,21 ausgefahrenen Punkten seinen eigenen Weltrekord um nur 0,01 Punkte. Im Finale konnte er sich dann noch einmal mehr als deutlich steigern, erzielte 197,26 Punkte und damit über fünf (!) Punkte mehr als seine bisherige Rekordmarke. Weber ließ damit der Konkurrenz keine Chance und gewann vor Simon Halter (RSV Concordia Kirchehrenbach) und Simon Vogel (RC Sturmvogel Mülheim), die 186,65 beziehungsweise 161,90 Punkte erreichten. Weber holte sich außerdem souverän den Junior-Masters-Gesamtsieg vor Halter, sodass sie die Farben des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) bei der EM vertreten werden.

Bei den Juniorinnen holte sich dieses Mal Mina Heinritzi (RKB Solidarität Bruckmühl) den Sieg. Sie setze sich mit einer persönlichen Bestleistung von 161,15 Punkten vor ihrer Vereinskameradin Lisa Lechner, die in der Vorrunde noch die Nase vorn hatte, mit 146,87 Punkten durch. Dritte wurde Hannah Schneider (RSV Offenburg) mit 131,58 Punkten. Damit gab es bei allen drei Junior Masters der Saison verschiedene Siegerinnen. Den Gesamtsieg und damit das Ticket für die EM sicherte sich Heinritzi, Zweite wurde Lechner.

Im 2er Kunstfahren der Junioren waren erneut Emily Brenner/Markus Wechner (RSV Schleissheim) mit 113,66 Punkten erfolgreich. Lisa Lechner fuhr mit ihrem Bruder Benjamin Lechner mit 106,45 Punkten erneut aufs Podest und den dritten Platz belegten Ferdinand und Florian Hirt (RSV Tailfingen) mit 92,24 Punkten. Sofia Baier/Letizia Daudey (RV Lottstetten) entschieden mit 112,17 Punkten auch erneut das 2er Kunstfahren der Juniorinnen für sich. Sie verwiesen Melina Rethmeier/Maya Rudkoski (106,45/Liemer RC) und Laura Morgen/Tessa Schönherr (SG Rauen) mit 88,03 Punkten auf die Plätze zwei und drei. Da sowohl Brenner/Wechner als auch Baier/Daudey alle drei Junior-Masters-Wettbewerbe gewinnen konnten, wurden beide Duos auch klare Gesamtsieger und fahren zur U19-EM.

Im 4er Kunstfahren gab es dann ein weiteres Highlight des Tages. Der RMSV Edelweiß Aach hatte schon beim Junior-Mannschaftscup Mitte März mit 203,25 Zählern eine Punktzahl erzielt, die eigentlich über dem aktuellen Weltrekord lag. Doch der Wettbewerb war nur national ausgeschrieben, sodass der Weltrekord nicht anerkannt wurde. Dieses Mal setzte sich das Quartett noch deutlicher durch. In der Vorrunde kam es bereits auf 211,29 Punkte und steigerte sich im Finale nochmals auf 212,43 Punkte und überbot damit den alten Weltrekord um fast elf (!) Punkte - die EM-Teilnahme ist ihnen damit ebenfalls sicher. Denn die Konkurrenz hatte nichts entgegenzusetzen. Neuenkirchen 3 kam mit 164,64 Punkten auf Rang zwei, den dritten Platz belegte SG Oppershofen-Wölfersheim mit 61,66 Punkten.

Die U19-Europameisterschaften finden vom 10. bis 11. Mai im bayerischen Amorbach statt.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.024 Sekunden  (radnet)