Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
deutsche Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 477 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Paul Magnier gewann die dritte Etappe der Tour of Oman vor seinem Teamkollegen. Foto: A.S.O./Oman Cycling Association/Thomas Maheux
12.02.2024 09:06
Oman: Magnier siegt auf gekürzter dritter Etappe

Al Bustan (rad-net) - Das Team Soudal-Quick Step hat auf der eingekürzten dritten Etappe der Tour of Oman (UCI 2.Pro) einen Doppelsieg durch Paul Magnier und Luke Lamperti eingefahren. Zuvor bestimmte Anton Palzer vom Team Bora-hansgrohe das Renngeschehen maßgeblich mit.

Bereits gestern hatten die Veranstalter der Oman-Rundfahrt angekündigt, dass das dritte Teilstück aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen nicht am Eastern Mountain enden würde. Stattdessen ging es nur über 76 Kilometer von Naseem Garden nach Al Bustan, wodurch die Etappe doch auf Sprinter zugeschnitten war.

Vier Fahrer hatten allerdings andere Pläne. Palzer hatte zu Beginn der Etappe mit drei weiteren Fahrern angegriffen. Allerdings konnte das Quartett nur etwa eine Minute Vorsprung herausholen. Palzer wollte es dennoch versuchen und schüttelte 25 Kilometer vor dem Ziel seine Mitstreiter ab. Im Feld kontrollierte zunächst nur Soudal-Quick Step das Tempo, als sich dann aber auch noch UAE-Emirates einschaltete, wurde der 30-Jährige schnell eingeholt. 15 Kilometer vor dem Ziel war auch seine Flucht beendet.

Nachdem fünf Kilometer vor dem Ziel ein weiterer Angreifer gestellt wurde, fiel die Entscheidung im Massensprint, in dem sich der erst 19-jährige Magnier vor Lamperti und Bryan Coquard (Cofidis) durchsetzte. Als Tageszweiter übernahm Lamperti die Gesamtführung und liegt nun zeitgleich vor Finn Fisher-Black und acht Sekunden vor Diego Ulissi (beide UAE-Team Emirates).


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.011 Sekunden  (radnet)