Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Universum
radlabor
iQ athletik
STAPS
XP - Sport
Fokus:Diagnostik
waytowin
weitere Institute
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 491 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Henri Uhlig. Foto: Alpecin-Deceuninck
09.02.2024 15:09
Tour of Antalya: Uhlig spurtet aufs Podest

Antalya (rad-net) - Henri Uhlig (Alpecin-Deceuninck) hat auf der zweiten Etappe der Tour of Antalya (UCI 2.1) seine erste Podestplatzierung in dieser Saison eingefahren. Er belegte den dritten Platz.

Den Tagessieg auf dem 140,5 Kilometer langen Teilstück von Demre nach Antalya feierte Matevz Govekar (Bahrain-Victorious), nachdem er sich vor Kenneth van Rooy (Bingoal WB) durchsetzte. Ursprünglich war Giovanni Lonardi (Polti-Kometa) der dritte Platz zugesprochen worden, doch der Zielfilm zeigte, dass Uhlig knapp vor Lonardi als Dritter den Zielstrich überquerte.

Bereits gestern hatte Uhlig auf sich aufmerksam gemacht, als er ins Bergtrikot fuhr. Das musste der 22-Jährige jedoch heute an Natnael Berhane (Beykoz Belediyesi Spor Türkiye) abgeben.

In der Gesamtwertung ist Uhlig aktuell Vierter mit sechs Sekunden Rückstand. Mit Hannes Wilksch (Tudor) ist ein weiterer Deutscher in aussichtsreicher Position. Er liegt auf Rang fünf sieben Sekunden hinter dem neuen Führenden Govekar und drei Sekunden hinter dem Podest. Das morgige Teilstück endet mit einer rund sieben Kilometer langen Bergankunft in Tahtali. Das sollte dem kletterstarken Wilksch entgegenkommen.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.010 Sekunden  (radnet)