Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Jedermänner
Breitensport
Straßenrennsport
MTB
Querfeldein
Bahnradsport
Hallenradsport
BMX
Trial
Einradfahren
MTBO
BDR-Kader
SpO / WB´s / UCI
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 2352 Gäste und 2 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Liane Lippert konnte sich über den Sieg auf der Schlussetappe der Tour de Romandie freuen. Foto: Bernd Weißbrod/dpa/Archivbild
17.09.2023 15:47
Lippert gewinnt Schlussetappe der Tour de Romandie

Nyon (rad-net) - Liane Lippert hat die Schlussetappe der Tour de Romandie (UCI 2.WWT) gewonnen. Die Deutsche Meisterin vom Team Movistar setzte sich im Sprint durch. Demi Vollering (SD Worx) verteidigte das Gelbe Trikot und gewann die dreitägige Rundfahrt in der Schweiz.

Zuvor wurde das 131,9 Kilometer lange Teilstück von Vernier nach Nyon von einer sechsköpfigen Spitzengruppe um Mischa Bredewold (SD Worx), Kristen Faulkner (Jayco-AlUla) und Jolanda Neff (Trek) bestimmt. Doch die Ausreißerinnen wurde weit vorm Finale wieder gestellt. Das Peloton wurde durch die Arbeit des Teams DSM-Firmenich deutlich ausgedünnt.

Dann attackierte Lippert als erste der Favoritinnen. Nur Vollering, Katarzyna Niewiadoma (Canyon-Sram) und Cecilie Uttrup Ludwig (FDJ-Suez) konnten ihr folgen; erst später schlossen Marlen Reusser (SD Worx), Juliette Labous (DSM-Firmenich) und Silvia Persico (UAE-Team ADQ) wieder auf. Doch so richtig einig war man sich in der Gruppe nicht, sodass das Feld auch wieder herankam. Dadurch entstand ein offenes Finale, in dem immer wieder attackiert wurde. Ricarda Bauernfeind (Canyon-Sram) konnte einen größeren Vorsprung herausholen, schaffte es aber auch nicht bis ins Ziel.

300 Meter vor dem Ziel eröffnete Fem van Empel (Jumbo-Visma) den Sprint, wurde aber auf den letzten 50 Metern von Lippert überholt und auf Platz zwei verwiesen. Persico wurde Dritte.

Im Gesamtklassement setzte sich Vollering, die als Sechste den Zielstrich überquerte, mit sechs Sekunden Vorsprung vor Niewiadoma und zwölf Sekunden vor Reusser durch. Bauernfeind wurde mit 1:16 Minuten Rückstand Sechste.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.028 Sekunden  (radnet)