Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Jedermänner
Breitensport
Straßenrennsport
MTB
Querfeldein
Bahnradsport
Hallenradsport
BMX
Trial
Einradfahren
MTBO
BDR-Kader
SpO / WB´s / UCI
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 461 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Lucinda Brand gewann die Tour de Suisse Women 2022. Foto: Trek-Segafredo/Sprintcycling
21.06.2022 17:33
Brand Gesamtsiegerin der Tour de Suisse Women

Lantsch (rad-net) - Lucinda Brand (Trek-Segafredo) hat die Schlussetappe der Tour Suisse der Frauen (UCI 2.Pro) gewonnen. Die Niederländerin, die bereits die erste Etappe für sich entschieden hatte, konnte sich damit auch noch die Gesamtführung zurückholen.

Canyon-Sram, das Team von Nummer vier Pauliena Rooijakkers, und Cofidis, für die Gesamtneunte Clara Koppenburg, ergriffen früh die Initiative, um das Rennen schwer zu machen. Aufgrund des hohen Tempos dünnte sich das Peloton schnell aus. Am Gipfel des ersten Anstiegs lagen nur noch 25 Fahrerinnen vorne.

Am kurz darauf folgenden Zwischensprint holte sich Kristen Faulkner (BikeExchange-Jayco) eine Bonussekunde und baute ihren Vorsprung in der Gesamtwertung auf fünf Sekunden aus. Eine Ausreißergruppe, die danach davonfuhr, wurde 18 Kilometer vor dem Ziel - rechtzeitig vor dem fast sechs Kilometer langen Schlussanstieg - gestellt.

Die Situation nutzte Brand und griff an, lediglich Mountainbike-Olympiasiegerin Jolanda Neff konnte folgen. Faulkner versuchte ihr Gelbes Trikot noch zu retten, doch kam nicht mehr heran. Derweil musste Neff fünf Kilometer vor dem Ziel reißen lassen. Ohne Neff verlor Brand von ihrem Vorsprung auf die Gruppe um Faulkner, zu der auch Koppenburg gehörte und bei noch einem zu fahrenden Kilometer konnte Faulkner zu der Niederländerin wieder aufschließen und übernahm sofort die Führung. Brand biss sich an Faulkner fest, sodass am Ende ein Sprint die Entscheidung bringen sollte. Doch auf dem technischen letzten Kilometer kam die Amerikanerin in einer nassen Kurve zu Fall und musste den Etappen- und Gesamtsieg den Brand, die mit 15 Sekunden Vorsprung vor Faulkner das Ziel erreichte, überlassen.

Brodie Chapman (FDJ Nouvelle-Aquitaine Futuroscope) spurtete auf Platz drei Koppenburg hatte auf den letzten Metern noch etwas an Boden verloren und wurde mit 36 Sekunden Rückstand Sechste.

In der Gesamtwertung hatte Brand nach vier Etappen 17 Sekunden Vorsprung auf Faulkner. Rooijakkers konnte sich noch auf den dritten Platz verbessern und wies 1:19 Minuten Rückstand auf. Koppenburg wurde Gesamtsiebete (+3:18).

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.029 Sekunden  (radnet)