Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Termine heute
Termine Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 877 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Lucinda Brand siegte in Fayetteville. Foto: Baloise-Trek Lions
13.10.2021 20:34
Weltmeisterin Brand holt in Fayetteville ersten Weltcupsieg der Saison

Fayetteville (rad-net) - Weltmeisterin Lucinda Brand (Trek-Baloise Lions) hat die Generalprobe zur Cross-Weltmeisterschaft in Fayetteville im US-Bundesstaat Arkansas, wo im Januar die Titelkämpfe ausgetragen werden, gewonnen. Beim zweiten Weltcup der Saison verwies die Niederländerin ihre Landsfrau Denise Betsema (Pauwels Sauzen-Bingoal) und die US-amerikanische Meisterin Clara Honsinger (Cannondale) auf die Plätze zwei und drei.

Nach einem schnellen Start, setzten sich bereits in der zweiten von sechs Runden Brand und Auftaktsiegerin Marianne Vos (Jumbo-Visma) an die Spitze des Rennens. In der dritten Runde rutschte Brand in einer Kurve weg, was Vos dazu nutzte, einen kleinen Vorsprung herauszuholen. Die mehrfache Weltmeisterin sah eigentlich schon wie die sichere Siegerin aus, denn Brand konnte den Anschluss zunächst nicht mehr herstellen.

Dann ereilte Vos jedoch ein Reifenschaden und sie musste das Rad wechseln. Das ermöglichte Brand, wieder an ihre Kontrahentin heranzukommen. Gemeinsam ging das Duo in die Schlussrunde, doch da war Vos erneut im Pech. Abseits der Fernsehkameras war sie gestürzt und musste erneut das Rad wechseln. Das kostete sie schließlich so viel Kraft, dass sie noch bis auf Platz vier zurückfiel.

Während Brand einen Solosieg mit neun Sekunden Vorsprung feierte, hatte sich Betsema aus einer Verfolgergruppe absetzen können und sicherte sich Rang zwei. Honsinger war zum Ende des Rennens immer besser in Schwung gekommen und fuhr noch bis auf Rang drei vor, um 16 Sekunden hinter der Siegerin den Zielstrich zu überqueren.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)