Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Reglements
Alterskl. / Kategorien
Satzung u. Ordnungen
Formulare / Downloads
Gebührenkatalog
StVO
Anti-Doping - NADA
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 851 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Philip Schaub (Mitte) siegte in Ahnatal vor Mitchel Schotmann (li.) und Axel Webster. Foto: privat
11.10.2021 16:36
Deutsche BMX-Fahrer beim 3-Nationen-Cup in Ahnatal erfolgreich

Ahnatal (rad-net) - Philip Schaub (MSC Ingersheim) hat den 3-Nationen-Cup im BMX im hessischen Ahnatal bei Kassel für sich entscheiden. Er gewann im Finale vor dem Niederländer Mitchel Schotmann (Team TVE Omega-Fieten) und Axel Webster (BMX-Team Cottbus).

«Philip ist alle seine Läufe sehr souverän gefahren und hat das Finale verdient gewonnen», lobte Bundestrainer Florian Ludewig und ergänzte: «Besonders freut mich der dritte Platz von Axel Webster. Er hat nach vielen Verletzungen und Unsicherheiten endlich mal wieder sein Potenzial gezeigt.»

Bei den Frauen kamen die deutschen Starterinnen Julia Möhser (BMX-Team Cottbus) und Regula Runge (SV Salamander Kornwestheim) nicht über die Vorläufe hinaus. Es siegte die Dritte der Weltmeisterschaften, Laura Smulders aus den Niederlanden.

Bei den Junioren qualifizierten sich Toni Skrzypek (BMX-Club Württemberg) und David Szell (Skizunft Kornwestheim) für das Finale und belegten dort die Plätze fünf und sieben. Der Sieg ging an den Belgier Wannes Magdelijns vor Europameister Tim Goossens aus den Niederlanden. Bestplatzierte deutsche Juniorin war Emma Kroll (RC Zugvogel Bielefeld), während Renske van Santvoort aus den Niederlanden den Sieg davontrug.

Bei dem vom RSC Weimar-Ahnatal ausgerichteten 3-Nationen-Cup waren insgesamt 550 Sportlerinnen und Sportler am Start. Die Rennserie besteht aus drei Veranstaltungen in Deutschland, Belgien und den Niederlanden, wobei der Wettkampf in Erp (Niederlande) in dieser Saison coronabedingt ausfallen musste. Der erste Lauf des 3-Nationen-Cups hatte bereits am 19. September in Ravels in Belgien stattgefunden. Dort sorgte Regula Runge als Fünfte bei den Frauen für das beste deusche Resultat.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.009 Sekunden  (radnet)