Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Einzelhändler
Versandhändler
Hersteller
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 510 Gäste und 19 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Lennard Kämna möchte auch künftig für Bora-hansgrohe jubeln, braucht aber erst einmal eine Pause. Foto: Archiv/Bora-hansgrohe/Bettiniphoto
28.05.2021 15:33
Kämna verlängert bei Bora-hansgrohe, verzichtet aber auf Tour

Raubling (rad-net) - Lennard Kämna hat seinen Vertrag beim Team Bora-hansgrohe um ein Jahr, bis Ende 2022, verlängert. Auf die Tour de France wird der 24-Jährige dieses Jahr aufgrund von gesundheitlichen Problemen aber wahrscheinlich verzichten. Das teilte der deutsche WorldTour-Rennstall jetzt mit.

«Ich habe hier ein perfektes Umfeld. Ich denke, wir haben dieselben Ziele und ich bin sehr motiviert, diese zu verfolgen. Wir arbeiteten da alle zusammen sehr zielstrebig, das gefällt mir, denn ich habe das Gefühl, die Unterstützung zu bekommen, die ich für meine Entwicklung brauche. Aber zuerst muss ich jetzt erst einmal fit werden», erklärte Kämna in einer Mitteilung des Teams und spielte damit auf seine gesundheitlichen Probleme der vergangenen Wochen an. Vor den Ardennenklassikern habe er sich einen hartnäckigen Infekt eingehandelt, der ihn derzeit nicht seine volle Leistungsfähigkeit abrufen lasse. Deshalb habe er auch das Höhentrainingslager vor der Frankreich-Rundfahrt abgesagt.

Das alles habe schließlich auch dazu geführt, dass Kämna mit großer Wahrscheinlichkeit auf die Tour de France verzichten wird. «Die Entscheidung ist mir sehr schwergefallen, und sie tut auch weh», so der Bremer. «Die vergangenen Wochen haben mich leider auch mental mehr blockiert, als ich mir das anfangs eingestehen wollte. Nun muss ich schweren Herzens die für mich sehr harte Realität akzeptieren, dass ich aktuell nicht in dem Maße leistungsfähig bin, um meinen Ansprüchen an eine Tour-Performance gerecht zu werden. Ich werde nun viel Zeit und Energie in die Regeneration und den langsamen Aufbau meiner Form investieren», erklärt Kämna weiter.

Wann er wieder ins Renngeschehen einsteigen kann, ließ Kämna offen. Er wolle erst einmal eine Pause einlegen und seinen Wiedereinstieg frei bestimmen. «Das kann kurzfristig sein, wahrscheinlich ist jedoch, dass wir gemeinschaftlich entscheiden, erst in der zweiten Saisonhälfte wieder anzugreifen.»

Beim Team Bora-hansgrohe stehe man voll hinter dem Fahrer. «Ein Zeichen in diese Richtung soll auch die Vertragsverlängerung sein», so Teamchef Ralph Denk. Man habe sich gemeinsam dazu entschlossen, erst einmal um ein Jahr zu verlängern, aber man plane weiterhin langfristig mit Lennard Kämna. «Wir sehen immer noch viel Potenzial, das wir gemeinsam entwickeln können. Er passt einfach sehr gut zu uns und daher werden wir auch zeitnah über eine längerfristige Lösung sprechen», sagt Denk.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.011 Sekunden  (radnet)