Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Termine heute
Termine Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 547 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Elf WorldTour-Teams wollen Anfang Februar beim Etoile des Bessèges fahren. Foto: Archiv/Thibault Camus/AP/dpa
05.01.2021 11:26
Elf WorldTour-Teams beim Etoile des Bessèges

Bessèges (rad-net) - Die Corona-Pandemie und die Absagen einiger früher Saisonrennen - darunter die Tour Down Under und Tour Colombia - haben mehr WorldTour-Teams dazu veranlasst, 2021 schon früher Rennen in Europa zu bestreiten. Gleich elf WorldTour-Mannschaften wollen vom 3. bis 7. Februar beim Étoile de Bessèges (UCI 2.1) in Südfrankreich starten.

Der Étoile de Bessèges wurde 1971 ins Leben gerufen, um den Teams nach Abschluss der Trainingslager im Januar in Südfrankreich einige frühe Rennen zu ermöglichen. Das fünftägige Etappenrennen in der Provence und das Eintagesrennnen Grand Prix Cycliste la Marseillaise (UCI 1.1) waren einst der Beginn der europäischen Straßensaison. Jedoch gingen die Teams in den vergangenen Jahren vermehrt bei Rennen in wärmeren Gefilden wie der Tour Down Under, Vuelta a San Juan und im Nahen Osten an den Start - anders 2021.

In diesem Jahr werden die Teams Ag2r-Citroën, Bora-hansgrohe, Cofidis, EF Education-Nippo, Groupama-FDJ, Ineos Grenadiers, Intermarché Wanty-Gobert, Israel Start-up-Nation, Lotto-Soudal, Qhubeka-Assos und Trek-Segafredo beim Étoile de Bessèges erwartet, wobei einige ihre besten Fahrer an den Start schicken werden. Komplettiert wird das Feld durch die ProTeams Alpecin-Fenix, Arkéa-Samsic, B&B Hotels, Bingoal-WB, Delko, Equipo Kern Pharma, Sport Vlaanderen-Baloise und Total-Direct Energie sowie die Continental-Teams St. Michel-Auber 93, Xelliss-Roubaix Lille Métropole und Cambodia Cycling Academy.

Die Rundfahrt beginnt mit einer 141 Kilometer langen Etappe rund um Bellegarde. Ihr folgen drei weitere Etappen, die alle um 150 Kilometer lang sind, ehe ein elf Kilometer langes Einzelzeitfahren mit Start und Ziel in Alès den Abschluss bildet. Im vergangenen Jahr siegte Benoît Cosnefroy (Ag2r-Citroën). Der Franzose wird auch dieses Jahr an der Startlinie erwartet.

Auf den Etoile des Bessèges folgt die sechste Ausgabe der Tour de la Provence (UCI 2.Pro) vom 11. bis 14. Februar, wodurch ein attraktiver Rennblock für Teams in Südfrankreich entsteht.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)