Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Reglements
Alterskl. / Kategorien
Satzung u. Ordnungen
Formulare / Downloads
Gebührenkatalog
StVO
Anti-Doping - NADA
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 324 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Neve Bradbury fährt ab 2021 für Canyon-Sram. Foto: Zwift Academy
21.12.2020 11:21
Bradbury und Vine gewinnen «Zwift Academy» 2020 und erhalten Profiverträge

Melbourne/Leipzig (rad-net) - Neve Bradbury und Jay Vine haben sich als Sieger der «Zwift Academy» 2020 Profiverträge gesichert. Bradbury wird ab kommender Saison für das deutsche Frauen-Profiteam Canyon-Sram fahren, Vine wird Teil des Teams Alpecin-Fenix.

Die 18-Jährige, die 2020 noch in der U19-Klasse fuhr, schaffte es über die Qualifikationsläufe bis zur letzten Gruppe von fünf Fahrerinnen, die um den Canyon-Sram-Vertrag kämpften. Am Ende schlug sie die Deutsche Eva Marie Hering sowie Kate McCarthy (Neuseeland), Nicole Coates (Großbritannien) und die Natalia Franco Villegas (Kolumbien). «Zu sagen, dass ich begeistert bin, ist eine Untertreibung, es ist unwirklich. Ich bin so aufgeregt», sagte Bradbury nach der Bekanntgabe der Siegerin.

Neve Bradbury ist nach Jessica Pratt im Jahr 2019, Ella Harris 2018, Tanja Erath 2017 und Leah Thorvilson 2016 die fünfte Gewinnerin der «Zwift Academy», die bei Canyon-Sram einen Vertrag erhält.

Bei den Männern setzte sich Vine ebenfalls in einem Finale von fünf Fahrern gegen Damien Clayton, Oliver Moors (beide Großbritannien), Jochem Kerckhaert (Niederlande) und Lionel Vujasin (Belgien) durch. Der 25-Jährige, der 2020 für das australische Continental-Team Nero fuhr, konnte schon einige starke Ergebnisse einfahren, wie etwa der fünfte Gesamtrang bei der Herald Sun Tour 2020, Rang drei im Gesamtklassement der New Zealand Cycle Classic 2019 und den siebten Platz bei den Ozeanienmeisterschaften 2019.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.007 Sekunden  (radnet)