Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
deutsche Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 457 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Weltmeisterin Ceylin del Carmen Alvarado gewann auch die EM. Foto: Alpecin-Fenix
07.11.2020 14:50
Alvarado holt sich auch den EM-Titel im Cross

Rosmalen (rad-net) - Auch bei den Frauen hat die amtierende Weltmeisterin die Europameisterschaft gewonnen. Ceylin del Carmen Alvarado siegte vor ihren beiden niederländischen Landsfrauen Annemarie Worst und Lucinda Brand.

Vom Start weg drückten die Niederländerinnen dem Rennen ihren Stempel auf und bildeten eine fünfköpfige Spitzengruppe, zu der neben den drei Medaillengewinnerinnen auch Titelverteidigerin Yara Kastelijn und Denise Betsema gehörten.

Aus dieser Gruppe setzten sich Alvarado und Worst bereits in der zweiten von fünf zu fahrenden Runden ab, dahinter machte sich Brand alleine auf die Verfolgung. Nach einem Fahrfehler von Alvarado konnte Brand kurzzeitig aufschließen, doch dann kam auch sie ins straucheln und musste wieder reißen lassen.

Das Rennen wurde noch einmal spannend als das Führungsduo plötzlich das Tempo verschleppte und Brand noch einmal herankam. Sie übernahm direkt die Spitze, um ihren Kontrahentinnen ihr Tempo aufzudrücken, doch als es in der letzten Runde zum letzten Mal durch den Sandkasten ging, übernahm Alvarado die Spitze und nur Worst kam wieder heran. «Es war heute ein hart umkämpfter Sieg», sagte Alvarado nach dem Rennen. «Ich habe ein paar Mal versucht wegzufahren, aber das hat nicht funktioniert. Dann ist es wichtig, weiter Druck auszuüben und ein schnelles Tempo zu fahren, um die Konkurrenz zu ermüden.»

Am Ende sprinteten die beiden um den Sieg, wobei Alvarado die größeren Kraftreserven hatte. «Es war ein mega langer Sprint. Von dem Moment an, als wir aus dem Wald kamen, habe ich alles bis zur Ziellinie gegeben», lachte Alvarado. Brand kam mit 22 Sekunden Rückstand als Dritte ins Ziel.

Die einzige deutsche Starterin, Stefanie Paul, belegte den 25. Platz (+5:44).

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.006 Sekunden  (radnet)