Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Webseite RSJ
News
Wir über uns
Jugendvorstand
LV-Jugendleiter
Nachwuchsprogramm
Klasseneinteilung
Sichtung - GA´s
Sichtung - Rangl./Erg.
Jugendmaßnahmen
Radschlag - Infos!
Bike Hero
DFJW
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 639 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Julian Alaphilippe will auch auf der 4. Etappe das Gelbe Trikot verteidigen. Foto: Benoit Tessier/Reuters/AP/dpa
01.09.2020 07:15
Das bringt der Tag bei der Tour de France

Sisteron (dpa) - Schon am vierten Tag wartet auf die Fahrer bei der 107. Tour de France die erste Bergankunft. Kommt es bereits zum ersten Schlagabtausch der Favoriten? Und wie ergeht es Gelbträger Julian Alaphilippe? Kampflos wird der Franzose sein Trikot nicht herschenken.

STRECKE: Nach 160,5 Kilometern mit Start in Sisteron geht es am Dienstag zur 1825 Meter hoch gelegenen Skistation in Orcières-Merlette hinauf. Der Berg der ersten Kategorie weist über 7,1 Kilometer eine durchschnittliche Steigung von 6,7 Prozent auf.

FAVORITEN: Bei der erste Bergankunft der Tour sind die Anwärter auf den Gesamtsieg erstmals gefordert. Entscheidende Minuten werden die Topstars um Titelverteidiger Egan Bernal (Kolumbien) und Vuelta-Sieger Primoz Roglic (Slowenien) hier nicht rausholen, aber bei einem schlechten Tag können durchaus die Tour-Träume beendet sein. Für den angeschlagen in die Rundfahrt gegangenen Emanuel Buchmann ist die Etappe bereits ein erster Gradmesser.

GELBES TRIKOT: Für Gelbträger Julian Alaphilippe dürfte es eine Herausforderung werden, die Spitzenposition zu behaupten. Zuzutrauen ist es dem Franzosen aber allemal, schon im vergangenen Jahr war er im Gelben Trikot über sich hinausgewachsen, wie etwa am Tourmalet. Doch der bergfeste Brite Adam Yates, der nur vier Sekunden zurückliegt, wird seine Chance suchen.

DEUTSCHE: Buchmann, und sonst? Am ehesten käme noch Lennard Kämna für eine vordere Platzierung in Frage, doch dem Youngster stecken bereits drei Stürzen in den Beinen. Im Blickpunkt steht auch Maximilian Schachmann, der mit einem Schlüsselbeinbruch in die Tour gegangen ist. Unter normalen Umständen wäre er ein Mann für eine Überraschung.


Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)