Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Einzelhändler
Versandhändler
Hersteller
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 595 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


UCI-Präsident David Lappartient will am Mittwoch den Austragungsort der Straßen-WM verkünden. Foto: Archiv/Sebastian Gollnow/dpa
31.08.2020 11:04
WM-Ort 2020 wird Mittwoch bekanntgegeben

Aigle (rad-net) - UCI-Präsident David Lappartient hat in den sozialen Medien bekannt gegeben, dass der Austragungsort der Straßen-Weltmeisterschaften 2020 am Mittwoch, dem 2. September, einen Tag später als ursprünglich geplant, bekannt gegeben wird.

Die WM in den Schweizer Städten Aigle und Martigny war Mitte August aufgrund der Coronavirus-Beschränkungen der Schweizer Regierung abgesagt worden. Die UCI kündigte daraufhin an, für 2020 noch einen neuen Veranstaltungsort zu suchen, wobei die Priorität in Europa und zu den ursprünglich geplanten Terminen liegt. Obendrein solle das Profil der Strecke ähnlich schwer wie das in der Schweiz sein.

Zu den Kandidaten, die in den letzten Wochen für die Ausrichtung der Veranstaltung vom 20. bis 27. September aufgetaucht sein sollen, gehören Valdera in der Toskana (Italien) und das französische Departement Haute-Saône mit den Anstiegen in den Vogesen, darunter der Berg La Planche des Belles Filles, der auch wieder auf der vorletzten Etappe der diesjährigen Tour de France befahren wird.

Am Sonntag twitterte Lappartient ein Bild des Franzosen Bernard Hinault, der 1980 die Straßen-WM in Sallanches im französischen Departement Haute-Savoie in den französischen Alpen gewann, zusammen mit der Nachricht: «Vor vierzig Jahren holte sich Bernard Hinault das Regenbogentrikot bei der epischen Weltmeisterschaft 1980 in Sallanches. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die Legende der UCI Straßen-Weltmeisterschaften im Jahr 2020 mit einem neuen Austragungsort fortgesetzt wird. Weitere Informationen folgen am 2. September», schrieb der Franzose.

Ob die Nachricht nun schon ein Hinweis darauf sein soll, dass Sallanches der neue Austragungsort für die WM 2020 sein wird oder dass ein anderer französischer Austragungsort ausgewählt wurde, bleibt Spekulation. Womöglich wollte David Lappartient auch einfach ein schönes Bild eines französischen Fahrers, der die WM gewinnt, posten, um seine Ankündigung für die Entscheidung zu schmücken...

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.012 Sekunden  (radnet)