Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Reglements
Alterskl. / Kategorien
Satzung u. Ordnungen
Formulare / Downloads
Gebührenkatalog
StVO
Anti-Doping - NADA
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 470 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Der Frühjahrsklassiker Mailand-Sanremo soll am 8. August mit 27 Mannschaften stattfinden. Foto: Archiv/Fabio Ferrari /Lapresse/Lapresse via ZUMA Press/dpa
30.07.2020 10:56
Mailand-Sanremo: Weniger Fahrer pro Mannschaft, dafür mehr Teams

Mailand (rad-net) - Nicht nur die Strecke von Mailand-Sanremo musste geändert werden, auch die Anzahl der Fahrer und Teams wurde nachjustiert. Dadurch wird Platz frei, um zwei weitere Teams einzuladen.

Wie auch der Weltradsportverband UCI bestätigte, werde die Anzahl der Fahrer pro Team, die starten dürfen, von sieben auf sechs reduziert, damit zwei weitere ProTeams teilnehmen können, ohne die Gesamtgröße des Pelotons zu erhöhen. Das bedeutet, dass 162 Rennfahrer, verteilt auf 27 Teams, bei Mailand-Sanremo ins Rennen gehen werden.

Diese zusätzlichen Wildcards gehen an die italienischen Mannschaften Bardiani-CSF-Faizanè und Androni Giocattoli-Sidermec.

Neben den automatisch gesetzten 19 WorldTour-Teams, hatten bereits Alpecin-Fenix, Gazprom-Rusvelo, Arkéa-Samsic und Vini Zabù-KTM eine Einladung erhalten. Circus-Wanty Gobert und Total Direct Energie hatten sich zudem über ihr Ergebnis in der EuropeTour 2019 für das Rennen qualifiziert.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)