Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Termine heute
Termine Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 497 Gäste und 10 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Maximilian Schachmann wird weiterhin die Farben von Bora-hansgrohe tragen. Foto: Veloimages/Bora-hansgrohe
29.07.2020 11:20
Schachmann bleibt vier weitere Jahre bei Bora-hansgrohe - Auch Benedetti und Pöstlberger verlängern

Raubling (rad-net) - Das Team Bora-hansgrohe hat die Verträge mit drei Rennfahrern verlängert. Der aktuelle Deutsche Straßenmeister Maximilian Schachmann wird bei dem deutschen WorldTour-Team gleich vier weitere Jahre fahren, und Lukas Pöstlberger sowie Cesare Benedetti weiteten ihr Engagement um zwei Jahre aus.

«Ich konnte mich im Team sportlich sehr gut weiterentwickeln und fühle mich superwohl. Daher freue ich mich auf die gemeinsame Zukunft und auch über das Vertrauen, das mir mit dem neuen und langfristigen Vertrag entgegengebracht wird. Im Augenblick bin ich recht vielseitig als Fahrer, wir wollen in den nächsten Jahren gemeinsam herausfinden, bei welchen Rennen ich das größte Potential habe. Das wird spannend, und bei Bora-hansgrohe werde ich auf diesem Weg perfekt unterstützt», begründete Schachmann, der vergangenes Jahr von Quick Step in die Equipe mit Sitz in Raubling wechselte, seine Entscheidung.

Teammanager Ralph Denk sagte über die Vertragsverlängerung mit dem 26-Jährigen: «Ich habe immer gesagt, dass wir mit Max langfristig planen. Er passt perfekt zu uns, und ich denke, er sieht das genauso. Mit seinem Sieg bei Paris-Nizza hat er sich auch als Rundfahrer etabliert. Wir werden sehen, wie weit man ihn auf diesem Weg entwickeln kann, aber Max hat definitiv auch viele andere Qualitäten. Wir möchten ihm dabei helfen in den kommenden Jahren seinen Platz zu finden.»

Auch Pöstlberger und Benedetti werden weiterhin Teil des Teams Bora-hansgrohe sein, nachdem Pöstlberger bereits seit 2016 und der Italiener sogar schon seit 2010, als Bora-hansgrohe noch Continental-Team unter den Namen NetApp war, für die Mannschaft fahren. «Besonders in diesen schwierigen Zeiten bin ich froh, dass ich schon jetzt weiß, worauf ich mich in den nächsten Jahren konzentrieren kann», sagte Benedetti.

Für Denk ist Benedetti «einer unserer wichtigsten Helfer». In Pöstlberger sieht der Teammanager einen guten Klassikerfahrer, der aber auch wichtiger Teil des Sprintzugs ist.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)