Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Reglements
Alterskl. / Kategorien
Satzung u. Ordnungen
Formulare / Downloads
Gebührenkatalog
StVO
Anti-Doping - NADA
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 490 Gäste und 8 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


29.07.2020 09:18
WorldTour-Kalender 2021: Tour de France eine Woche früher

Aigle (rad-net) - Der Weltradsportverband UCI hat gestern Abend den WorldTour-Kalender für die Saison 2021 veröffentlicht. Darin wurde unter anderem bestätigt, dass die Tour de France eine Woche früher beginnen wird, um eine Kollision mit dem Straßenrennen der verschobenen Olympischen Spiele zu vermeiden.

Eröffnet wird die WorldTour-Saison der Männer, die im kommenden Jahr 35 Wettbewerbe umfasst, vom 19. bis 24. Januar mit der Santos Tour Down Under. Die Klassikersaison startet am 27. Feburar mit Omloop Het Nieuwsblad. Danach folgen Strade Bianche (3. März), Mailand-Sanremo (20. März), Gent-Wevelgem (28. März), die Flandern-Rundfahrt (4. April), Paris Roubaix (11. April), das Amstel Gold Race (18. April), der Flèche Wallonne (21. April) und zum Schluss Lüttich-Bastogne-Lüttich am 25. April.

Der Giro d'Italia ist vom 8. bis 30. Mai geplant.

Durch den früheren Beginn der Tour de France, sind auch die beiden traditionellen Vorbereitungsrennen Critérium du Dauphiné (30. Mai bis 6. Juni) und Tour de Suisse (6. bis 13. Juni) entsprechend früher geplant, ehe die Tour de France am 26. Juni anrollen und am 18. Juli enden soll - sechs Tage vor dem für den 24. Juli geplanten olympischen Straßenrennen der Männer.

Da 2021 auch Spiele der Fußball-Europameisterschaft in Kopenhagen ausgetragen werden sollen, lehnte die dänische Hauptstadt eine Verschiebung des Grand Départs der Frankreich-Rundfahrt ab. Die ASO hat nun mit dem dänischen Organisationskomitee verhandelt, um den dortigen Grand Depart auf 2022 zu verschieben, und in der Bretagne den Start der Tour de France 2021 abzuhalten.

Die Vuelta a España wird ebenfalls eine Woche früher als üblich, am 14. August, beginnen. Die Spanien-Rundfahrt «wird eine Woche früher als üblich stattfinden, um einen besseren Übergang zwischen der Vuelta, den Europameisterschaften (angekündigt für das Wochenende vom 11. bis 12. September) und den Straßen-Weltmeisterschaften zu ermöglichen», heißt es einer Erklärung der UCI.

Das letzte Rennen des WorldTour-Kalenders ist erneut die Gree-Tour of Guangxi vom 14. bis 19. Oktober.

Im Kalender 2021 stehen auch wieder die zwei deutschen WorldTour-Eintagesrennen: Eschborn-Frankfurt am 1. Mai und die EuroEyes Cyclassics, die für den 15. August terminiert sind.

Fehlen werden 2021 hingegen die RideLondon-Surrey Classic, die Presidential Tour of Turkey und die Tour of California. «Die Organisatoren der Amgen Tour of California und der Prudential RideLondon-Surrey Classic haben nicht beantragt, ihre Veranstaltung im UCI WorldTour-Kalender 2021 zu registrieren», so die UCI. «Die UCI wird mit den Betroffenen zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass die Ereignisse in diesen beiden Regionen, die für den Radsport auf hohem Niveau wichtig sind, wieder in die führende Serie zurückkehren.»


Der WorldTour Kalender der Männer 2021:
19.-24. Januar: Santos Tour Down Under (Australien)
31. Januar: Cadel Evans Great Ocean Road Race (Australien)
21.-27. Februar: UAE Tour (Vereinigte Arabische Emirate)
27. Februar: Omloop Het Nieuwsblad (Belgien)
6. März: Strade Bianche (Italien)
7.-14. März: Paris-Nice (Frankreich)
10.-16. März: Tirreno-Adriatico (Italien)
20. März: Mailand-Sanremo-Sanremo (Italien)
22.-28. März: Volta Ciclista a Catalunya (Spanien)
24. März: AG Driedaagse Brugge-De Panne (Belgien)
26. März: E3 BinckBank Classic (Belgien)
28. März: Gent-Wevelgem in Flanders Fields (Belgien)
31. März: Dwars door Vlaanderen (Belgien)
4. April: Ronde van Vlaanderen (Belgien)
5.-10. April: Itzulia Basque Country (Spanien)
11. April: Paris-Roubaix (Frankreich)
18. April: Amstel Gold Race (Niederlande)
21. April: La Flèche Wallonne (Belgien)
25. April: Liège-Bastogne-Liège (Belgien)
27. April-2. Mai: Tour de Romandie (Schweiz)
1. Mai: Eschborn-Frankfurt
8.-30. Mai: Giro d'Italia (Italien)
30. Mai-6. Juni: Critérium du Dauphiné (Frankreich)
6.-13. Juni: Tour de Suisse (Schweiz)
26. Juni-18. Juli: Tour de France (Frankreich)
31. Juli: Donostia San Sebastian Klasikoa (Spanien)
9.-15. Juli: Tour de Pologne (Polen)
14. August-5. September: La Vuelta Ciclista a España (Spanien)
15. August: EuroEyes Cyclassics Hamburg
22. August: Bretagne Classic - Ouest-France (Frankreich)
30. August-5. September: BinckBank Tour (Belgien/Niederlande)
10. September: Grand Prix Cycliste de Québec (Kanada)
12. September: Grand Prix Cycliste de Montréal (Kanada)
9. Oktober: Il Lombardia (Italien)
14.-19. Oktober: Gree - Tour of Guangxi (China)

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.009 Sekunden  (radnet)