Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 480 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Szene aus einem «Zwift»-Rennen. Grafik: Zwift
02.09.2020 08:58
«Zwift Academy» vergibt Profiverträge für Canyon-Sram und Alpecin-Fenix

München (rad-net) - In diesem Herbst und Winter werden auf der «Zwift Academy» erneut Profiverträge vergeben. Wie in den Vorjahren gibt es für die Frauen die Chance, künftig bei Canyon-Sram fahren zu können. Neu hinzukommt die Möglichkeit für Männer, Profi bei Alpecin-Fenix zu werden.

Wer diese Gelegenheit nutzen möchte, muss einen achtstufigen Trainingsplan der «Zwift Academy Road» durchlaufen und obendrein an zwei Rennen auf den Richmond- und Frankreich-Kursen sowie zwei «Segment Rides» auf Strecken in Innsbruck und der fiktiven «Zwift»-Welt Watopia absolvieren. Bei den neuen «Segment Rides» wird den «Zwiftern» ermöglicht, sich auf zwei verschiedenen Segmenten pro Fahrt zu testen.

«Dies wird für uns das fünfte Jahr mit der Zwift Academy sein, und ich bin genauso gespannt darauf, wen wir dieses Jahr entdecken werden», sagt Ronny Lauke, Teammanager von Canyon-Sram. «Wir haben derzeit drei Frauen im Team, die das Programm der Zwift Academy durchlaufen haben und alle drei haben eine großartige Saison 2020 erlebt. Ella Harris hat ihren ersten Profisieg errungen, Tanja Erath stand kürzlich bei den Deutschen Meisterschaften auf dem Podium und Jessica Pratt belegte bei ihrem ersten Profi-Etappenrennen bei der Women's Tour Down Under die Top Ten. Die Zwift Academy ist ein bewährtes Programm an das unser Team wirklich glaubt.»

Seitens Alpecin-Fenix hieß es von Mathieu van der Poel: «Es ist ein cooles Konzept, und ich freue mich darauf zu sehen, wer in der nächsten Saison zu uns ins Team kommt. Bei Zwift kann man sich sicherlich nicht verstecken. Es ist eine harte Plattform, die einen bis an die Grenzen des Möglichen fordert. Ich habe also keinen Zweifel daran, dass wir jemanden mit einem wirklich großen Motor finden werden, der die Stärke des Teams im Jahr 2021 noch steigern wird.»

Die Online-Anmeldung ist ab dem 8. September geöffnet. Das achtwöchige Programm der Zwift Academy beginnt am 1. Oktober und endet am 25. November.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.012 Sekunden  (radnet)