Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 608 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


27.12.2020 11:04
Zwiehoff Zweiter bei «Challenge of Stars» - Almeida und Swift siegen

Mailand (rad-net) - João Almeida (Deceuninck-Quick Step) und Ben Swift (Ineos) haben die Weihnachts-Edition der «Challenge of Stars» gewonnen. Stark bei dem virtuellen Wettbewerb für Bergspezialisten und Sprinter präsentierte sich auch Mountainbiker Ben Zwiehoff, der kommende Saison bei Bora-hansgrohe fährt und bis ins Finale vorstieß.

Zwiehoff traf im Finale auf Almeida, eine der Enthüllungen des vergangenen Giro d'Italia, und der Deutsche machte es ihm nicht einfach. Er startete schnell und setzte den Portugiesen unter Druck. «Ich hatte einige Schwierigkeiten mitzuhalten und irgendwann war ich ungefähr fünf Sekunden zurück, aber dann gab ich Vollgas, kam zurück und gewann mit ein paar Sekunden Vorsprung. Es war ein hartes Rennen, aber ich habe es wirklich genossen», sagte Almeida nach dem Rennen, dass er mit einer Sekunde Vorsprung für sich entschied.

Zwiehoff hatte in der ersten Runde gegen Vuelta-Sieger Primoz Roglic gewonnen und in der zweiten Runde Harold Tejada (Astana) hinter sich gelassen. «Nachdem ich das erste Rennen gewonnen hatte, war ich natürlich sehr motiviert für die nächste Runde. Im Halbfinale gegen Tejada konnte ich sogar etwas Energie fürs Finale sparen. Gegen Almeida war es hart. Wir waren beide motiviert und starteten ziemlich schnell. Ich hatte ein paar Meter Vorsprung, aber am Ende konnte er zurückkommen und mich knapp überholen», beschrieb Zwiehoff das Finale aus seiner Sicht. «Ich muss sagen, es hat mich stolz gemacht, bei meinem ersten, wenn auch virtuellen Rennen für das Team gegen große Namen im Hauptfeld antreten zu können und auch ein gutes Ergebnis zu erzielen.»

Swift hatte im Rennen der Sprinter in der ersten Runde Zwiehoffs zukünftigen Teamkollegen Pascal Ackermann ausgeschaltet. Im Finale war er gegen Arnaud Démare (Groupama-FDJ), der Fahrer mit den meisten Siegen in dieser Saison, der schnellere.

Das virtuelle Turnier wird von RCS Sport, Veranstalter des Giro d'Italia, unter anderem in Zusammenarbeit mit der Online-Trainingsplattform «Bkool» organisiert. Die erste Ausgabe der «Challenge of Stars» fand im Mai statt. Fabio Jakobsen war damals der beste Sprinter, Giulio Ciccone triumphierte im Rennen der Bergfahrer.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.031 Sekunden  (radnet)