Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 2755 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Primoz Roglic will Jumbo-Visma verlassen. Foto: Alvaro Barrientos/AP/dpa
30.09.2023 14:22
Wegen bevorstehender Fusion: Roglic verlässt Jumbo-Visma

Berlin (dpa/rad-net) - Die offenbar bevorstehende Fusion der beiden größten Radsport-Teams Jumbo-Visma und Soudal-Quick Step hat erste personelle Konsequenzen. Giro-Sieger Primoz Roglic verlässt zum Saisonende und damit vor Ablauf seines Vertrages die Mannschaft Jumbo-Visma mit Tour-Sieger Jonas Vingegaard.

Er soll schon länger nicht mehr mit seiner Rolle beim niederländischen Rennstall zufrieden sein und wird mit mehreren Teams in Verbindung gebracht. «Ich kann nur bestätigen, dass ich das Team verlassen werde», sagte der 33-jährige Slowene vor dem Start des Eintagesrennen Giro dell'Emilia. Sein Kontrakt läuft noch bis zum Ende der kommenden Saison.

Neues Super-Team?
«Wielerflits» hatte berichtet, dass sich Jumbo-Visma und Soudal-Quick Step mit Zeitfahr-Weltmeister Remco Evenepoel in fortgeschrittenen Gesprächen befinden. Ein Abschluss der Fusion sei nur noch eine Frage der Zeit. Schon im kommenden Jahr soll der Rennstall unter dem Namen Soudal-Visma fahren.

Da sich die Supermarktkette Jumbo als Hauptsponsor zurückzieht, ist die niederländische Equipe, die in diesem Jahr alle drei großen Landesrundfahrten gewann, auf der Suche nach neuen Geldgebern. Zuletzt waren Investoren aus Saudi-Arabien im Gespräch, gestern wurde berichtet, dass der Online-Versandhändler Amazon als Sponsor einsteigen werde.

Die Fusion dürfte eine Reihe von hochkarätigen Fahrertransfers auslösen, da Jumbo 27 und Soudal 23 Profis für das kommende Jahr unter Vertrag hat. Die maximale Teamgröße liegt bei 30 Fahrern. Evenepoel soll bereits seit Längerem einen Wechsel zur britischen Ineos-Mannschaft anstreben - zudem würde mit Vingegaard, Sepp Kuss oder Wout van Aert sowie Evenepoel oder Julian Alaphilippe im neuen Team ein Überangebot an Top-Leuten herrschen.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.026 Sekunden  (radnet)