Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 494 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Steven Kruijswijk muss auf einen Start bei der 107. Tour de France verzichten. Foto: Yorick Jansens/BELGA/dpa
20.08.2020 10:54
Vorjahresdritter Kruijswijk muss auf Tour-Start verzichten

Amsterdam (dpa) - Die 107. Tour de France wird ohne den letztjährigen Gesamtdritten Steven Kruijswijk stattfinden. Der 33 Jahre alte niederländische Radprofi muss wegen eines beim Critérium du Dauphiné erlittenen Schulterbruches auf einen Start bei der am 29. August in Nizza beginnenden Frankreich-Rundfahrt verzichten.

Das teilte Kruijswijks niederländischer Jumbo-Visma-Rennstall mit. «Die Folgen meines Sturzes sind schlimmer als gedacht. Ich habe einen Schulterbruch und Abschürfungen davongetragen. Jetzt muss ich mich erst einmal erholen», sagte Kruijswijk. Der Kletterspezialist will sich nun auf den am 3. Oktober beginnenden Giro d'Italia konzentrieren. Jumbo-Visma, Team des Cottbusers Tony Martin, fehlt damit ein wichtiger Helfer von Mitfavorit Primoz Roglic aus Slowenien.

Somit wird mit Titelverteidiger Egan Bernal aus Kolumbien nur noch ein Fahrer des letztjährigen Tour-Podiums in Nizza an den Start gehen. Geraint Thomas, Gesamtzweiter des Vorjahres und Sieger 2018, wurde wie auch der viermalige Gesamtsieger Chris Froome vom Bernal-Team Ineos-Grenadiers nicht für die Tour 2020 nominiert. Die deutsche Tour-Hoffnung Emanuel Buchmann, im Vorjahr Gesamtvierter, soll trotz seines Sturzes bei der Dauphiné-Rundfahrt in Nizza an den Start gehen.


Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)