Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 651 Gäste und 3 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Elia Viviani startet am Sonntag bei der UAE-Tour. Foto: Cofidis
18.02.2021 14:16
Viviani kann bei UAE-Tour ins Renngeschehen zurückkehren

Mailand (rad-net) - Elia Viviani startet am Sonntag bei der UAE-Tour (UCI 2.UWT) in die Radsportsaison. Im Winter wurde der Cofidis-Sprinter nach einer Herzrhythmusstörung mehreren Herzuntersuchungen unterzogen, bekam nun aber grünes Licht, wieder Rennen fahren zu können.

Viviani wurde im Januar mehreren elektrophysiologischen Untersuchungen unterzogen, um die Ursache seiner Herzrhythmusstörungen zu ermitteln. Danach musste sich der Italiener einige Zeit erholen, ehe er das Training wieder aufnehmen konnte und mit einem Teil des Teams Cofidis ins Trainingslager in Almería ging. In dieser Woche habe er mehr als 30 Stunden auf dem Rad verbracht und habe merkliche Fortschritte gemacht. Nun kann er auch wieder ins Wettkampfgeschehen eingreifen.

«Alle Lichter für meine Rückkehr sind auf grün», sagte Viviani in einer Mitteilung seines Teams Cofidis. «Ich habe mich ein paar Tage ausgeruht, bevor ich das Training wieder aufgenommen habe. Ich fühle mich gut und bin froh, dass das Problem gelöst wurde. Ich bin bereit für mein Renncomeback. Natürlich ist es zu früh, um hohe Erwartungen für die UAE-Tour zu haben, aber ich möchte sehen, wo meine Grenzen liegen und wo ich im Vergleich zu meinen Konkurrenten stehe.»

So erhält der 32-Jährige bei der siebentägigen Etappenfahrt auch in den Sprints Unterstützung von seinen Teamkollegen Kenneth Vanbilsen, Nathan Haas, Fabio Sabatini sowie Bruder Attilio. Zugleich wolle Viviani die UAE-Tour als Test in Richtung Tirreno-Adriatico und Mailand-Sanremo nutzen. Rubén Fernández und Rémy Rochas sollen für Cofidis ihre Chancen auf den Bregetappen hinauf nach Jebel Hafeet und Jebel Jais nutzen.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.012 Sekunden  (radnet)