Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 678 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Mathieu van der Poel startet am Wochenende zuversichtlich in die Cyclo-Cross-Saison.
11.12.2020 13:10
Van der Poel zum Start seiner Cyclo-Cross-Saison: «Ich fühle mich besser vorbereitet»

Kapelle (rad-net) - Kurz vor dem Start seiner Cyclo-Cross-Saison, hat sich Weltmeister Mathieu van der Poel zu seiner Verfassung geäußert. Insgesamt fühle er sich, trotz ungewöhnlich langer Straßensaison durch die Corona-Pandemie, besser auf die Rückkehr zum Cyclo-Cross vorbereitet als im vergangenen Jahr. «Es wäre noch besser gewesen, zwei weitere Wochen mit der Rückkehr zu warten, aber irgendwann muss man ja starten und man braucht auch ein paar Rennen, um ein gutes Gefühl zu erreichen», erklärte Van der Poel im Gespräch mit «WielerFlits» am Donnerstag. Das Level im Cyclo-Cross sei aber schon jetzt sehr hoch, da die Fahrer aufgrund der umstrukturierten Saison bereits mehr Rennen gefahren sind als im vergangenen Jahr.

«Ihr müsst mir schon ein bisschen Zeit geben, erst einmal zurück in den Rhythmus zu finden», erinnerte der Fahrer, der im Oktober noch die Flandern-Rundfahrt gewann. «Ich denke aber, dass ich insgesamt ein bisschen besser vorbereitet bin als in der vergangenen Saison, obwohl ich aus der technischen Sicht noch nicht viel getan habe – ich habe erst dreimal auf meinem Crossrad trainiert.»

Van der Poel startet am morgigen Samstag mit der X²O Trofee in Antwerpen in die Saison, bevor er am Sonntag am Superprestige in Gavere teilnimmt. Als Ziel seiner Cyclo-Cross-Saison hat der 25-Jährige die Verteidigung seines Weltmeistertitels Ende Januar in Ostende (Belgien) angekündigt: «Das ist das Einzige. Ich habe abseits der WM keine Titel zu verteidigen, deswegen ist da nichts notwendig. Aber ich werde bei jedem Crossrennen starten, um zu gewinnen.»

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.011 Sekunden  (radnet)