Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 959 Gäste und 11 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Mathieu van der Poel steigt am kommenden Wochenende in die Cross-Saison ein. Foto: Photonews/Alpecin-Deceuninck
21.11.2022 17:45
Van der Poel startet am Wochenende in die Cross-Saison

Amsterdam (rad-net) - Mathieu van der Poel hat sein Cyclo-Cross-Programm für diesen Winter veröffentlicht. Der Niederländer steigt am kommenden Sonntag beim Weltcup in Hulst ein. Insgesamt wird er 14 Rennen im Gelände bestreiten - mit der Weltmeisterschaft als Highlight.

Nach Hulst geht es für Van der Poel beim Superprestige in Boom weiter, gefolgt vom Weltcup in Antwerpen. Anfang Dezember bestreitet er ein Trainingslager mit seinem Team Alpecin-Deceuninck und kehrt dann für den Weltcup-Lauf im italienischen Val di Sole aufs Crossrad zurück.

Ähnlich wie sein Dauerrivale Wout van Aert ist auch Van der Poel um die Weihnachtszeit mehrfach im Einsatz. In seinem Kalender stehen zwischen Weihnachten und Silvester mit Mol (Exact Cross), Gavere (Weltcup), Heusden-Zolder, Diegem (beide Superprestige) und Loenhout (Exact Cross) allein fünf Rennen.

Anfang Januar folgen Herentals, Koksijde (beide X2O Trofee) und der Weltcup in Zonhoven. Danach geht es für ihn noch einmal in ein Trainingslager mit der Mannschaft. Das findet in Spanien statt und so kann er das auch mit dem Cross-Weltcup in Benidorm verbinden. Ob er vor der WM Anfang Februar in Hoogerheide auch noch den Weltcup in Besançon in Frankreich bestreitet, ist noch offen.

Auffallend im Programm von Van der Poel ist das Auslassen der niederländischen Querfeldein-Meisterschaft, da er sich zu diesem Zeitpunkt im Januar-Trainingslager mit Alpecin-Deceuninck befindet.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)