Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 442 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Schlimme Stürze wie der in Kattowitz sollen nicht mehr passieren. Foto: Andrzej Grygiel/PAP/dpa
18.12.2020 10:37
Tour de Pologne auch nächstes Jahr mit Etappenankunft in Kattowitz - Änderungen werden besprochen

Kattowitz (rad-net) - Die Tour de Pologne wird im kommenden Jahr nach Kattowitz zurückkehren. Ob dies auch für die viel diskutierte abschüssige Zielankunft gilt, bei der Fabio Jakobsen (Deceuninck-Quick Step) in diesem Jahr schwer stürzte, ist noch offen. Die Organisation und der Stadtrat diskutieren alternative Routen, um ein neues katastrophales Ende zu verhindern.

Rennleiter Czesław Lang und ein Sprecher von Kattowitz bestätigten gegenüber «Cyclingnews», dass die Stadt 2021 wieder Teil der polnischen Rundfahrt sein werde. Sie sagten jedoch auch, dass es zu früh sei, um auf Einzelheiten einzugehen. «Die UCI hat darüber entschieden, es war die Schuld des Fahrers. Wir betrachten verschiedene Szenarien und sprechen mit den örtlichen Behörden», so Lang.

Fest steht aber bereits, dass die Rundfahrt am 9. August starten und über insgesamt sieben Tage gehen wird. Details zur Strecke werden im Frühjahr erwartet, wenngleich sie auch von der Entwicklung der Corona-Pandemie abhängen.

Der Vorfall mit Jakobsen, dessen Sturz von Dylan Groenewegen ausgelöst wurde, wird noch von der Staatsanwaltschaft Kattowitz untersucht. Die Untersuchung wurde bis zum 6. Februar verlängert. Die für die Beurteilung des Falls erforderlichen Beweise werden derzeit gesammelt. «Im Verlauf der Untersuchung werden wir auch prüfen, ob diese Etappe gemäß den Regeln organisiert worden ist», sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)