Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 604 Gäste und 14 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Der Slowene Tadej Pogacar gewann zuletzt zwei Jahre in Folge die Tour de France. Foto: Christophe Ena/AP/dpa
30.07.2021 11:09
Tour-de-France-Sieger Pogacar verlängert bei Team UAE-Emirates

Frankfurt/Main (dpa) - Tour-de-France-Sieger Tadej Pogacar und sein UAE Team Emirates wollen langfristig zusammenarbeiten und haben den gemeinsamen Vertrag frühzeitig bis 2027 verlängert. Dies teilte der Rennstall mit.

«Ich freue mich sehr, meine Zukunft diesem Team widmen zu können und die nächsten Jahre hier zu bleiben», wurde der 22 Jahre alte Slowene in der Mittelung zitiert. Pogacar hatte in diesem Jahr zum zweiten Mal die Tour de France gewonnen und direkt im Anschluss auch Bronze im olympischen Straßenrennen von Tokio geholt.

«Ich bin gespannt auf die kommenden Jahre und was sie bringen werden, hoffentlich mehr Erfolg für mich und das Team», sagte Pogacar, der in der jüngeren Vergangenheit einer der besten und erfolgreichsten Radsportler der Welt war. Teamchef Mauro Gianetti sagte: «Wir haben gesehen, wie er sich von einem Teenager zu einem jungen Mann entwickelt hat. Was er erreicht hat, war fantastisch.» Pogacar inspiriere «eine ganz neue Generation junger Radfahrer», stellte Gianetti fest.

Für Pogacar enden damit turbulente Wochen. Zunächst holte er auf dominante Art und Weise seinen zweiten Sieg beim größten Radrennen der Welt, dann ging es direkt nach Japan weiter, wo er wieder erfolgreich war und sich Edelmetall erkämpfte. Auf dem Rückweg von Japan legte Pogacar einen Stop in den Vereinigten Arabischen Emiraten ein, um sein neues Arbeitspapier zu unterzeichnen. «Dieses Team passt wirklich gut zu mir. Ich habe das Glück zu sagen, dass ich nicht nur Kollegen, sondern auch Freunde gefunden habe», sagte Pogacar.


Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.029 Sekunden  (radnet)