Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 532 Gäste und 15 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Auf der Radrennbahn in Oberhausen findet morgen die TIS-Sixdays-Night statt. Foto: Veranstalter
23.07.2021 16:14
TIS-Sixdays-Night gut besetzt - Frauen und Juniorinnen fahren um Bundesliga-Punkte

Oberhausen-Rheinhausen (rad-net) - Am morgigen Samstag findet auf der Radrennbahn in Oberhausen-Rheinhausen die TIS-Sixdays-Night statt. Neben den Profirennen nach Sechstageart, wird auf dem Betonoval auch ein Lauf der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» der Frauen und Juniorinnen ausgetragen.

Für das 24-köpfige Feld der Profis, zu dem unter anderem Pascal Ackermann, Marco Mathis, Maximilian Beyer und die Sechstage-Spezialisten Marc Hester (Dänemark) und Tristan Marguet (Schweiz) gehören, steht ein buntes Programm verschiedenster Rennen, die auch bei Sechstagerennen gefahren werden auf dem Programm. Dazu gehören unter anderem ein Ausscheidungsfahren, Scratch, die beliebten Derny-Rennen und als großes Finale das Zweiermannschaftsfahren über 150 Runden.

Für die Frauen und Juniorinnen geht es im Omnium - bestehend aus Scratch, Temporennen, Ausscheidungsfahren und Punktefahren - um wertvolle Punkte für die Gesamtwertung der Rad-Bundesliga. Rund 30 Fahrerinnen haben gemeldet, darunter auch einige Nationalfahrerinnen. Im vergangenen Jahr siegte Lana Eberle. Die Lokalmatadorin ist auch dieses Jahr wieder am Start.

Los geht es um 18 Uhr mit dem ersten Rennen der weiblichen Rennfahrerinnen. Das große Finale wird gegen 22 Uhr gestartet. Danach gibt es noch ein Höhenfeuerwerk, das die 16. TIS-Sixdays-Night schon fast traditionell beschließt.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.012 Sekunden  (radnet)