Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 439 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Lukasz Wisniowski musste Tirreno-Adriatico aufgrund eines positiven Coronatests verlassen. Foto: CCC
14.09.2020 13:26
Tirreno-Adriatico: Wisniowski positiv auf Coronavirus getestet

Loreto (rad-net) - Das polnische WorldTour-Team CCC hat seinen Fahrer Lukasz Wisniowski aus Tirreno-Adriatico herausgenommen, nachdem der 28-Jährige positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Wisniowski hatte am Sonntag milde Symptome entwickelt und war daraufhin mit einem Schnelltest getestet worden, der sich als positiv herausstellte. CCC reagierte sofort und meldete auch seinen Zimmerkameraden Szymon Sajnok von dem heutigen finalen Zeitfahren ab, bevor die gesamte Mannschaft am gestrigen Abend getestet wurde. Heute Morgen gab die Mannschaft dann Entwarnung, denn alle weiteren Tests seien negativ ausgefallen.

«Lukasz Wisniowski hat bei der siebten Etappe von Tirreno-Adriatico milde Symptome gezeigt. Aufgrund unserer Teaminternen Coronapolitik wurde er sofort aus dem Rennen genommen und einem Test unterzogen, der sich als positiv herausgestellt hat», erklärte Dr. Max Testa, Teamarzt von CCC. Der Fahrer habe die siebte Etappe nach Loreto nicht beendet, sei sofort isoliert worden und habe heute einen weiteren PCR-Test gemacht, um das Ergebnis zu bestätigen.

Aufgrund der negativen Testergebnisse aller anderen CCC-Fahrer und Mitarbeiter hatte RCS Sport grünes Licht für die Mannschaft gegeben, das Rennen beim heutigen 10,1 Kilometer langen Zeitfahren zu beenden.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.020 Sekunden  (radnet)