Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 614 Gäste und 2 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Ende Februar soll die UAE-Tour durch die Vereinigten Arabischen Emirate rollen. Foto: Fabio Ferrari/Lapresse via ZUMA Press/dpa
29.01.2021 15:22
Strecke der UAE-Tour mit zwei Bergankünften und einem Zeitfahren

Abu Dhabi (rad-net) - Die Organisatoren der UAE-Tour haben die Strecke des sechstägigen Etappenrennens veröffentlicht. Zwei Bergankünfte am Jebel Hafeet und Jebel Jais und ein Zeitfahren auf der Al Hudyriat Island sollen die Highlights der Rundfahrt durch die Vereinigten Arabischen Emirate sein.

Das Rennen soll am 21. Februar in Abu Dhabi starten. Von dort aus führt die Strecke das Feld auf 177 flachen Kilometern an der Küste entlang nach Al Mirfa, bevor schon am zweiten Tag das Zeitfahren ansteht. Hierfür haben die Veranstalter einen 13 Kilometer langen Rundkurs auf der Al Hudyriat Island angekündigt, für den der amtierende Zeitfahr-Weltmeister Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) bereits als einer der Favoriten gehandelt wird.

Auf der dritten Etappe geht es auf einer 162 Kilometer langen Strecke ins Gebirge, wobei die erste Bergankunft am Jebel Hafeet auf das Feld wartet. Insgesamt zehn Kilometer führt der durchschnittlich 6,8 Prozent steile Anstieg die Fahrer den Berg hinauf, der bereits seit einigen Jahren fester Bestandteil des Rennens ist. Im vergangenen Jahr setzte sich Tadej Pogacar (UAE-Team Emirates) hier gegen Alexey Lutsenko (Astana) durch, während es bei einer zweiten Erklimmung, später in der Rundfahrt, zum Solosieg von Adam Yates (Ineos Grenadiers) kam, der anschließend die gesamte Rundfahrt gewann.

Der vierte Tag lockt dann mit der längsten Etappe des Events. Auf 204 Kilometern verlässt das Feld Abu Dhabi und begibt sich durch die Emirate Ras al-Khaimah und Umm Al-Quawain zur Al Marjan Island. Dort angekommen, könnte das Rennen durch einen Massensprint entschieden werden.

Auf der vorletzten Etappe geht es dann zurück in die Berge. Die zweite Bergankunft am Jebel Jais folgt einem 20 Kilometer langen Anstieg, der das Feld mit einer stetigen, sechsprozentigen Steigung hinaufführt. Der Jebel Jais wurde erst einmal in der Geschichte der Rundfahrt erklommen, wobei damals Primož Roglic (Jumbo-Visma) triumphierte. Hier dürfte auch die Vorentscheidung über den Gesamtsieg der UAE-Tour 2021 fallen.

Der Sieger des Events wird schließlich nach der 147 Kilometer langen, sechsten Etappe am 27. Februar in Abu Dhabi gekürt.

Nachdem bislang keine coronabedingten Zweifel seitens der Organisatoren über die Austragung bekannt gegeben wurden, haben sich bereits viele hochklassige Fahrer für das Rennen in den Vereinigten Arabischen Emiraten angekündigt. Neben Rundfahrt-Spezialisten wie Chris Froome (Israel Start-Up Nation), Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) und Mathieu van der Poel (Alpecin-Fenix), wollen auch die Sprint-Experten um Sam Bennett (Deceuninck-QuickStep), Caleb Ewan (Lotto Soudal) und Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe) an dem Event teilnehmen.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.007 Sekunden  (radnet)