Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 1022 Gäste und 6 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Am Wochenende rollte die Rosshaarkugel beim Radball-Weltcup in Belgien. Foto: Archiv/Mareike Engelbrecht
18.10.2021 10:54
Stein beim Radball-Weltcup auf Rang drei - Dornbirn siegt

Beringen (rad-net) - Der RMC Stein mit Bernd und Gerhard Mlady hat beim Radball-Weltcup in Beringen (Belgien) den dritten Platz belegt. Der Sieg ging an RV Dornbirn (Patrick Schnetzer/Stefan Feurstein) aus Österreich.

In der Vorrunde war Stein die einzige Mannschaft, die ohne Punktverlust durchkam. Mit einem 9:2 gegen Semket St. Pölten (Michael und Manuel Schlachtner), einem 7:1 gegen die Lokalmatadoren von HZG Beringen (Brecht Damen/Niels Dirikx), einem 7:2 gegen VC Dorlisheim (Quentin und Mathias Seyfried) und einem 8:3 gegen Favorit Brno (Robert Zvolanek/Jan Havlicek) holten die Franken deutliche Siege und optimale zwölf Punkte in Gruppe 2.

In Gruppe 1 setzte sich RMV Pfungen (Severin und Benjamin Waibel) mit zehn Punkten vor Dornbirn mit neun Punkten durch. Die beiden deutschen Teams RSC Schiefbahn (Sven Holland-Moritz/Marius Hermanns) und RV Obernfeld (André und Raphael Kopp) kamen mit jeweils vier Punkten auf die Plätze drei und vier.

Im Halbfinale musste sich Stein jedoch dem RV Dornbirn mit 3:5 Toren geschlagen geben und kam damit «nur» ins Kleine Finale. Das zweite Halbfinale entschied Pfungen gegen Beringen 3:2 für sich. Im Spiel um Platz drei gegen Beringen konnten die Mladys mit einem 7:1 aber wieder einen deutlichen Sieg einfahren. Im Finale besiegte Dornbirn Pfungen 4:2. Im Spiel um Platz fünf setzte sich Schiefbahn mit einem 4:3 gegen Dorlisheim durch. Obernfeld ließ im Spiel um Platz sieben St. Pölten mit einem 10:0-Sieg keine Chance.

In der Weltcup-Gesamtwertung führt der RV Dornbirn mit 100 Punkten. Dahinter folgen die mit 85 Zählern punktgleichen Mannschaften vom RMC Stein und RMV Pfungen.

Am 13. November findet in Altdorf (Schweiz) ein weiterer Weltcup-Lauf statt, ehe das Finale am 27. November in Großkoschen ausgetragen wird.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.015 Sekunden  (radnet)