Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 452 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Kenny de Ketele (li.) und Robbe Ghys gewannen das Sechstagerennen in Gent. Foto: Veranstalter
21.11.2021 19:05
Sechstagerennen: De Ketele/Ghys gewinnen in Gent - Kluge Zweiter

Gent (rad-net) - Kenny de Ketele und Robbe Ghys haben das Sechstagerennen in Gent gewonnen. Am Schlussabend konnten die beiden Belgier noch die Führung übernehmen und siegten vor Roger Kluge und Jasper de Buyst.

De Ketele/Ghys waren rundengleich und mit 15 Punkten Rückstand auf Michael Mørkøv/Lassen Norman Hansen in den letzten Tag gestartet - und schnell machten sie ihren Rückstand wett. Das Duo siegte zunächst im Dernyrennen, dann im Ausscheidungsfahren sowie im Rundenrekordfahren und hatte damit die Gesamtführung übernommen. Aber die Dänen blieben vor der Schlussjagd in Schlagdistanz.

Doch es waren Kluge/De Buyst, die in der Jagd mit einem Rundenvorsprung die Führung übernahmen. Dann musste jedoch das Rennen nach einem schweren Sturz für rund 45 Minuten unterbrochen werden. Gerben Thijssen war auf einer nassen Stelle auf der Bahn ins Rutschen gekommen, wodurch sich De Ketele an seinem Hinterrad aufhängte, einen Sturz konnte aber beide vermeiden. Doch De Ketele touchierte Hansens Vorderrad, der daraufhin stürzte und Mark Cavendish mitriss. Während Hansen wieder recht schnell auf die Beine kam, blieb Cavendish liegen. Nachdem er per Trage aus der Halle gebracht wurde, musste er das Rennen aufgeben.

Sein Partner Iljo Keisse setzte das Rennen alleine fort und konnte noch den vierten Gesamtrang verteidigen. Derweil schoben sich De Ketele/Ghys noch an Kluge/De Buyst, die insgesamt 307 Zählern sammelten, vorbei und gewannen das Sechstagerennen rundengleich mit 376 Punkten. Nach dem Sturz von Hansen kamen die Weltmeister nicht mehr richtig in Tritt, verloren noch sechs Runden und büßten alle Siegchancen ein. Immerhin kamen sie als Dritte mit 368 Punkten aber noch aufs Podest.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.034 Sekunden  (radnet)