Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 4288 Gäste und 10 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Die Profis auf der Strecke von Rund um Köln. Foto: Veranstalter
10.05.2024 10:53
Rund um Köln: Sieben WorldTour-Teams und Nationalmannschaft am Start

Köln (rad-net) - Die Veranstalter von Rund um Köln erwarten ein starkes Fahrerfeld. Sieben Mannschaften aus der WorldTour und sieben ProTeams haben genauso wie eine deutsche Nationalmannschaft ihre Teilnahme bei der 106. Austragung des Klassikers am 26. Mai angekündigt.

Neben dem deutschen Team Bora-hansgrohe werden auch Alpecin-Deceuninck, Intermarché-Wanty, DSM-Firmenich-PostNL, Visma-Lease a Bike sowie Arkéa-B&B Hotels am Start im Kölner Rheinauhafen stehen. Die sieben ProTeams sind Flanders-Baloise, Lotto-Dstny, Bingoal WB, TDT-Unibet, Q36.5, Uno-X Mobility und Caja Rural-Seguros RGA.

Außerdem tritt eine deutsche Nationalmannschaft an - und dort könnte es emotional werden. Das Team wird von Rick Zabel angeführt. Der in Köln lebende Zabel wird nach 13 Jahren als Profi bei Rund um Köln sein letztes Rennen bestreiten. 2011 begann seine Karriere mit einem Sieg der U19-Ausgabe des Radrennens. Vervollständigt wird das Nationalteam durch Pascal Ackermann, Michael Schwarzmann, Moritz Kretschy, Rüdiger Selig, Tim Torn Teutenberg und Lukas Baum.

Komplettiert wird das Fahrerfeld mit zehn Continental-Teams. Auf der Meldeliste stehen die deutschen Mannschaften Bike Aid, Lotto-Kern Haus-PSD Bank, Maloja Pushbikers, Myvelo, P&S Metalltechnik-Benotti, rad-net Oßwald, Rembe-Sauerland, Santic-Wibatech und Storck-Metropol sowie das österreichische Team Vorarlberg.

Die Veranstalter teilten zudem mit, dass es einige Anpassungen an der Strecke gegeben hat. Der Agathaberg in Wipperfürth ist der höchste Punkt im Streckenprofil von Rund um Köln und ist wegen seines schmalen und knackigen Anstieges in den letzten Jahren oft für rennentscheidende Attacken genutzt worden. «Um das Rennen noch spannender zu machen, wird die steile Rampe zum Agathaberg erst bei Kilometer 80 und nicht wie im Vorjahr bei Kilometer 50 zu überqueren sein und die Bergwertung ist nur einmal im Programm und nicht zweimal wie 2023», erklärt der Sportliche Leiter André Greipel die Anpassung. Eine weitere Änderung betrifft die Kommune Overath. Hier kann wieder die L299 zwischen Hohkeppel und Obersteg befahren werden.

Rund um Köln wird live auf sportschau.de und auf dem YouTube-Kanal von Rund um Köln übertragen. Von 10:45 Uhr bis zum Zieleinlauf der Profs gegen 15:30 Uhr​ gibt es spannende Bilder von der Strecke.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.025 Sekunden  (radnet)