Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 596 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Marco Brenner siegte in Ilsfeld-Auenstein souverän. Foto: Mareike Engelbrecht
18.10.2020 12:23
Rad-Bundesliga: Brenner überlegener Sieger in Ilsfeld-Auenstein

Ilsfeld-Auenstein (rad-net) - Marco Brenner (Auto Eder-Bayern) hat überlegen das letzte Rennen der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» der Junioren gewonnen und damit auch einen klaren Gesamtsieg davongetragen. Mit fast fünf Minuten Vorsprung zeigte er der Deutsche U19-Meister einmal mehr seine Klasse und verwies Tim Torn Teutenberg (ROSE Team NRW) und Daniel Schrag (Auto Eder-Bayern) auf die Plätze zwei und drei.

Bereits in der ersten Runde griff Brenner an und seine Konkurrenten hatten nicht den Hauch einer Chance, ihm zu folgen. «Ich hatte mir vorgenommen direkt in der ersten Runde zu attackieren wenn ich gute Beine habe. Und ich habe mich gut gefühlt», erklärte der 18-Jährige nach dem Rennen seine Taktik kurz und knapp. Er baute seinen Vorsprung stetig aus, während das Feld hinter ihm in mehrere kleine Gruppen zerfiel.

Hinter Brenner sprinteten fünf Fahrer um die weiteren Podestplätze. Teutenberg setzte sich dort vor Schrag durch. «Ich freue mich, mein letztes Juniorenrennen gewonnen zu haben. Das ist nochmal ein Abschluss, ehe ich ab der kommenden Saison in der WorldTour fahre», so Brenner.

Mit seinem Sieg war Brenner auch souveräner Gesamtsieger der Rad-Bundesliga 2020. Er kam auf 771 Punkte und siegte mit fast 200 Punkten Vorsprung vor Teutenberg (576 Punkte) und dessen Teamkamerad Ole Theiler (525). Die Mannschaftswertung entschied das ROSE Team NRW für sich, in der Sprintwertung hatte Daniel Schrag die Nase vorn und die Bergwertung gewann ebenfalls Brenner.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)