Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 570 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Fabio Jakobsen im Trainingslager in Calpe. Foto: instagram.com/fabiojakobsen
05.04.2021 14:39
Quick Step-Teamarzt Vanmol über Jakobsen: «Er wird wieder Sprints gewinnen»

Nevşehir (rad-net) - Fabio Jakobsen gibt am kommenden Wochenende sein Comeback. Acht Monate nach seinem schlimmen Sturz bei der Tour de Pologne steigt der Niederländer bei der Presidential Tour of Turkey (UCI 2.Pro) wieder ins Renngeschehen ein. Dies bestätigte nun auch Deceuninck-Quick Step-Teamarzt Yvan Vanmol.

Vanmol zeigte sich für Jakobsens Wiedereinstieg zuversichtlich, wenngleich es noch offen ist, ob er direkt bei seinem ersten Rennen wieder ganz vorne mit dabei sein kann. Vanmol ist jedoch überzeugt, dass der 24-Jährige in die Erfolgsspur zurückkehren kann und keine psychischen Probleme haben wird. «Er erinnert sich nicht an das was passiert ist, er kennt es allein von den Videobildern. Es ist jedoch nicht in sein Gehirn eingraviert», erklärt Vanmol in dem Podcast «Vals Plat».

Der Teamarzt ist sich deshalb auch sicher, dass der 24-jährige Rennfahrer bald wieder in eine Sprintentscheidung eingreifen kann. «Wenn man sich einmal traut, einen Massensprint zu fahren, ist das nach einem schweren Sturz nicht plötzlich verschwunden. Am Anfang mag es etwas gewöhnungsbedürftig sein, aber es wird auch etwas gewöhnungsbedürftig sein, im Peloton zu fahren. [...] Aber dieser Mann wird immer noch sprinten, daran habe ich keinen Zweifel. Und er wird auch Sprints gewinnen!»

Die Türkei-Rundfahrt startet am kommenden Sonntag, dem 11. April in Nevşehir und endet nach acht Etappen und 1338,9 Kilometern in Kusadasi. Wer neben Fabio Jakobsen das Team Deceuninck-Quick Step vertritt, ist noch nicht bekannt.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)