Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 734 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Am 11. April geht es nicht über das legendäre Kopfsteinpflaster von Paris-Roubaix. Foto: Archiv/A.S.O./Pauline Ballet
01.04.2021 16:49
Paris-Roubaix in den Herbst verschoben

Paris (rad-net/dpa) - Paris-Roubaix findet nicht am 11. April statt. Wie die Organisatoren bestätigten und der Weltradsportverband UCI jetzt mitteilte, wird der Kopfsteinpflasterklassiker auf das Wochenende 2. bis 3. Oktober verschoben.

Die gegenwärtigen Corona-Maßnahmen in Nordfrankreich machen es unmöglich, die «Hölle des Nordens» auszutragen. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte härtere Corona-Maßnahmen im gesamten Land wegen der steigenden Infektionszahlen verkündet. Nach den neuen Plänen soll das Rennen der Frauen am Samstag, dem 2. Oktober, ausgetragen werden, und tags darauf, am 3. Oktober, das der Männer.

Zuletzt war in französischen Medien bereits darüber spekuliert worden, dass das Rennen auf Oktober verschoben werden könnte. Im vergangenen Jahr musste das erstmals 1896 ausgetragene Monument des Radsports ganz abgesagt werden.

«Für die UCI und die Radsportgemeinschaft ist es wichtig, dass beide Rennen im Jahr 2021 stattfinden», sagte UCI-Präsident David Lappartient und betonte, dass man zufrieden sei, einen neuen Termin gefunden zu haben. «Ich bin daher sehr erleichtert über die neuen Daten. Paris-Roubaix ist ein monumentaler Klassiker und dieses Jahr steht der erste Paris-Roubaix für Frauen auf dem Programm. Es war daher wichtig, gemeinsam eine Lösung zu finden.»

Christian Prudhomme, Radsportdirektor des Veranstalters ASO ergänzte: «Deshalb freuen wir uns, ankündigen zu können, dass die Königin der Klassiker 2021 zurückkehren wird und dass auch die Teilnehmerinnen der ersten Frauen-Edition die legendäre Strecke entdecken werden.»

Später mehr!

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.021 Sekunden  (radnet)