Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 449 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Theo Reinhardt bestreitet im kommenden Jahr seine zehnte Saison für das rad-net ROSE Team. Foto: Mareike Engelbrecht
23.11.2021 18:11
Olympiateilnehmer Reinhardt und Rohde weiterhin beim rad-net ROSE Team

Hagen (rad-net) - Mit Theo Reinhardt und Leon Rohde haben die nächsten beiden Bahn-Spezialisten ihre Verträge beim rad-net ROSE Team verlängert. Die beiden Olympia-Teilnehmer werden auch künftig zum Kern des deutschen Continental-Teams gehören. Das gab das Team heute bekannt.

Reinhardt ist seit der Gründung des rad-net ROSE Teams 2013 dabei und hat es seitdem nicht nur geschafft, zweimal bei den Olympischen Spielen teilzunehmen, sondern sich auch zweimal zum Weltmeister im Zweiermannschaftsfahren zu krönen. «Ich freue mich, auch weiterhin fürs rad-net ROSE Team zu fahren. Das Team ist das beste Umfeld für mich und als Kind der ersten Stunde ist es für mich auch wichtig, es weiterhin zu unterstützen und als Vorbild voranzugehen. Ich möchte im kommenden Jahr auch den jungen Rennfahrern mit Rat und Tat zur Seite stehen und ihnen meine Erfahrungen weitergeben», erklärt Reinhardt. 2022 will der Berliner auch wieder einige Straßenrennen fahren - zum einen zur Vorbereitung auf die Bahn, aber zum anderen auch, um gute Ergebnisse zu erzielen.

Rohde fährt seit 2018 für das rad-net ROSE Team und ist ebenfalls wichtiger Bestandteil des deutschen Bahn-Vierers, der in Tokio den siebten Platz belegte. In der nach-olympischen Saison hofft der Hamburger - nach zwei schweren Saisons mit zahlreichen Rennabsagen aufgrund der Corona-Pandemie - überhaupt wieder mehr Radrennen fahren zu können. Und er will auch wieder vermehrt Massenstartrennen auf der Bahn sowie Straßenwettbewerbe bestreiten. «Solche Rennen haben mir schon immer Freude bereitet und sind obendrein auch effektiv für meine Form», sagt Rohde.

«Theo und Leon gehören als Olympiateilnehmer zu den Aushängeschildern unseres Teams. Auch deshalb freuen wir uns sehr, dass sie weiterhin für unsere Mannschaft fahren und gemeinsam mit dem rad-net ROSE Team ihre nächsten großen Ziele angehen wollen», so Teammanager Ulrich Müller.

Vergangene Woche hatten bereits Tobias Buck-Gramcko und Nicolas Heinrich - zwei sehr starke Nachwuchstalente auf der Bahn - ihr Engagement beim rad-net ROSE Team erneuert.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.024 Sekunden  (radnet)