Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 456 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Martin Frey. Foto: Erhard Goller
12.08.2019 12:39
MTB: Frey wiederholt Vorjahressieg bei Sigma Challenge Neustadt

Neustadt (rad-net) - Martin Frey vom Team Bulls hat bei der Sigma Challenge in Neustadt an der Weinstraße seinen Vorjahressieg wiederholt und die 86 Kilometer lange Distanz im Pfälzerwald vor Wolfram Kurschat gewonnen. Dritter wurde Freys Teamkollege Simon Schneller. Bei den Damen siegte Katrin Schwing klar vor der Niederländerin Karen Brouwer.

2018 hat es geklappt, warum sollte es dieses Jahr nicht auch wieder klappen? Insbesondere mit dem identischen Vorbereitungsprogramm. Straßenrennen beim Rems-Murr-Pokal (Rang zwei in Fellbach) am Wochenende zuvor. Martin Frey war zuversichtlich und setzte sich die Wiederholung seines Erfolgs von 2018 zum Ziel.

Er und seine beiden Bulls-Kollegen Simon Schneller und Karl Platt kontrollierten in der ersten von zwei Runden das Geschehen.

Zu Beginn der zweiten 43 Kilometer verschärfte dann Martin Frey erstmals das Tempo, die Spitzengruppe lief allerdings wieder zusammen. Dann übernahm Lokalmatador Wolfram Kurschat (Kurschat Consulting) die Initiative. Diesmal war es nur Frey, der das Tempo mitgehen konnte und der Rest des Rennens wurde zum Duell zwischen dem 44-jährigen Altmeister und dem fast zwanzig Jahre Jüngeren. Der konnte zwar immer wieder einen kleinen Vorsprung heraus fahren, doch Kurschat war in den Anstiegen stark und schloss jeweils die Lücke wieder. Wenn er seinerseits aber forcierte, konnte Frey immer Paroli bieten.

Die Entscheidung fiel dann in einem Trail, knapp zehn Kilometer vor dem Ziel. Da gelang es dem Bad Uracher einen Vorsprung heraus zu fahren, den der 25-Jährige auch ins Ziel brachte. In 3:32:03 Stunden überquerte er die Ziellinie, 1:04 Minuten vor Wolfram Kurschat. Simon Schneller konnte sich in der Verfolgergruppe durchsetzen und mit 5:22 Minuten Differenz als Dritter aufs Podest springen.

Bei den Damen wagten sich nur fünf Teilnehmerinnen auf die Langstrecke. Katrin Schwing (KS Trek) gewann mit 7:51 Minuten Vorsprung auf die Niederländerin Karen Brouwer in einer Zeit von 4:34:53 Stunden doch recht deutlich. Auf Rang drei hatte Angelika Aigner (Focus Rapiro) bereits eine Dreiviertelstunde Rückstand.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)