Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 665 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Amanda Spratt übernimmt 2021 die Leaderrolle bei Mitchelton-Scott. Foto: Michtelton-Scott
08.12.2020 09:58
Mitchelton-Scott baut Mannschaft um Amanda Spratt auf

Melbourne (rad-net) - Nach dem Weggang von Ex-Weltmeisterin Annemiek van Vleuten baut das australische WorldTour-Team Mitchelton-Scott eine Mannschaft rund um Amanda Spratt auf. Die 33-Jährige verlängerte ihren Vertrag um zwei Jahre und weitere starke Fahrerinnen wurden für sie in die Mannschaft geholt.

Spratt gewann von 2017 bis 2019 die Santos Women's Tour Down Under, wurde 2018 Vize-Weltmeisterin und gewann die Emakumeen Bira und fuhr bei der WM 2019 auf den dritten Rang. Die dreifache australische Meisterin gilt als gute Bergfahrerin und Allrounderin und übernimmt nun die alleinige Führungsrolle bei Mitchelton-Scott. «Ich fühle mich an einem Punkt meiner Karriere, an dem ich wirklich bereit bin, die Führungsrolle zu übernehmen», sagt die Australierin. «Ich werde mehr Druck haben, aber ich denke, ich bin bereit dafür. In den Gelegenheiten, wo ich Kapitänin war, habe ich gute Arbeit geleistet, also ist es der nächste Fortschritt für mich.»

Als Ziele für die kommenden Jahre nennt sie die Ardennenklassiker sowie den Giro Rosa, bei denen sie schon starke Ergebnisse erreicht hat. «Ich freue mich sehr darauf, einige dieser Top-5-Ergebnisse in Siege umzuwandeln und das Vertrauen des Teams in mich zurückzuzahlen.» Es bedeute ihr viel, beim Team Mitchelton-Scott zu bleiben, denn Spratt gehört zu den Gründungsmitgliedern. 2012 wurde die Mannschaft unter dem Namen Orica-GreenEdge ins Leben gerufen.

Zuletzt wurden die Verträge der beiden Niederländerinnen Moniek Tenniglo und Janneke Ensing, der Neuseeländerin Georgia Williams sowie der Australierinnen Grace Brown, Sarah Roy, Jess Allen und Lucy Kennedy um ein Jahr verlängert. Zudem kommen Ane Sanesteban, Arianna Fidanza, Urška Žigart und Teniel Campbell neu zum Team Mitchelton-Scott, das derzeit unter dem Arbeitstitel GreenEdge Cycling beim Weltradsportverband UCI gelistet ist.

Aber das Team Mitchelton-Scott besteht nicht nur aus einer Siegfahrerin. Auch Fahrerinnen wie Grace Beown, Sarah Roy, Lucy Kennedy und Ane Sanesteban sind für starke Ergebnisse gut.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)