Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 754 Gäste und 10 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Alexander Krieger startet beim Giro d'Italia. Foto: Alpecin-Fenix
30.04.2021 12:18
Krieger gibt beim Giro sein Grand Tour-Debüt

Morkhoven/Turin (rad-net) - Das Team Alpecin-Fenix hat seine endgültige Mannschaft für den am 8. Mai in Turin beginnenden Giro d'Italia bekanntgegeben. In dem achtköpfigen Aufgebot des belgischen ProTeams ist mit Alexander Krieger auch ein deutscher Rennfahrer, der obendrein sein Grand Tour-Debüt in Italien geben wird.

Angeführt wird das Team Alpecin-Fenix von dem sprintstarken Tim Merlier. Der Belgier präsentierte sich in diesem Frühjahr bei vielen Rennen stark und konnte bei Le Samyn, dem GP Jean-Pierre Monseré und der Bredene Koksijde Classic bereits drei Saisonsiege einfahren. Zudem fuhr er bei Dwars door Vlaanderen auf einen starken dritten Platz. Auch beim Giro rechnet sich der 28-Jährige Chancen aus: «Natürlich hoffe ich auf einen Etappensieg. An den ersten zehn Tage zähle ich vier Chancen. Es wäre fantastisch, einen von ihnen nutzen zu können», sagte Merlier gegenüber «Wielerflits».

Eine wichtige Rolle wird dabei auch Alexander Krieger als Anfahrer für Merlier spielen. Der Stuttgarter bestreitet neben sechs weiteren Rennfahrern des Teams seine erste dreiwöchige Landesrundfahrt. Merlier ist auch einer der Debütanten, genauso wie Dries de Bondt, Jimmy Janssens, Senne Leysen, Oscar Riesebeek und Gianni Vermeersch. Lediglich Louis Vervaeke hat bei Lotto-Soudal und Sunweb schon dreimal den Giro und einmal die Vuelta a España gefahren.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.013 Sekunden  (radnet)