Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 362 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Moritz Kretschy (Mitte) wurde Europameister im Punktefahren vor Fabio Christen (li.) und Tobias Aargaard Hansen. Foto: privat
12.10.2020 18:04
Kretschy Junioren-Europameister im Punktefahren

Fiorenzuola (rad-net) - Moritz Kretschy ist neuer Junioren-Europameister im Punktefahren. Auch bei den weiteren EM-Rennen im italienischen Fiorenzuola gab es starke Platzierungen der deutschen Rennfahrerinnen und Rennfahrer.

Kretschy zeigte ein ganz starkes Rennen, welches er komplett unter Kontrolle hatte. Schon früh begann er, die ersten Punkte einzufahren. Zudem ging er die Angriffe seine ärgsten Konkurrenten mit und behielt damit seine Führung stets inne. Vor der Schlusswertung lag Kretschy mit 27 Zählern neun Punkte vor Loe van Belle (Niederlande) und Fabio Christen (Schweiz). Durch einen neuerlichen Zugewinn von vier Punkten verteidigte er souverän die Spitze, obwohl Christen als Erster zehn Punkte holte. Am Ende hatte Moritz Kretschy 31 Punkte auf dem Konto und setzte sich vor Christen (28) und Tobias Aagaard Hansen (20/Dänemark) durch. Der Däne hatte sich auch noch mit der Schlusswertung an Van Belle vorbeischieben können.

«Moritz war dieses Jahr ganz stark auf der Straße. Auf dieser schweren Bahn kam ihm das natürlich entgegen - das war wie Straße, mit ein paar Wertungen. Er ist ganz souverän gefahren, hatte die größte Substanz und den größten Motor und verdient gewonnen», sagte Bundestrainer Tim Zühlke.

Im Ausscheidungsfahren der Frauen U23 wurde Lea Lin Teutenberg Fünfte. Gewonnen wurde das Rennen, welches nach einem Sturz längere Zeit unterbrochen werden musste, von der Italienerin Chiara Consonni. Sie setzte sich vor Maria Martins (Portugal) und Mylene de Zoete (Niederlande) durch.

Ebenfalls Fünfte wurde Lana Eberle im Punktefahren der Juniorinnen. Die erstjährige Juniorin fuhr ein gutes Rennen und war stets vorne dabei, in den Wertungssprint waren aber andere Fahrerinnen schneller. Es gewann die Belgierin Katrijn de Clercq mit 26 Punkten vor Daniel Campos (23/Portugal) und Daniek Hengeveld (21/Niederlande). Eberle kam auf 13 Zähler.

Franz Groß belegte im Scratch der Männer U23 bei seiner EM-Premiere einen guten sechsten Platz. Der EM-Titel ging derweil an Bartosz Rudyk (Polen), der deutlich vor Iuri Leitao (Portugal) und Tuur Dens (Belgien) den Zielstrich überquerte.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.009 Sekunden  (radnet)