Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 622 Gäste und 4 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Søren Kragh Andersen holte sich den Sieg im Zeitfahren der BinckBank Tour. Foto: Sunweb
02.10.2020 17:52
Kragh Andersen gewinnt Zeitfahren - Drei Deutsche in Top Ten

Riemst (rad-net) - Søren Kragh Andersen (Sunweb) hat das Einzelzeitfahren der BinckBank Tour gewonnen. In dem 8,1 Kilometer langen Kampf gegen die Uhr, der nach Riemst verlegt worden war, fuhren auch drei Deutsche in die Top Ten.

Kragh Andersen blieb als einziger Starter unter der Zehn-Minuten-Marke und legte die Distanz in 9:59 Minuten zurück. Damit war der Däne sechs beziehungsweise sieben Sekunden schneller als die beiden Schweizer Stefan Küng (Groupama-FDJ) und Stefan Bissegger (EF Pro Cycling) auf den Plätzen zwei und drei. Jasha Sütterlin (+0:16/Sunweb) wurde Sechster, Jannik Steimle (+0:18/Deceuninck-Quick Step) kam auf dem siebten Rang und Max Walscheid (+0:21/NTT) belegte Rang neun.

Mads Pedersen (+0:08/Trek-Segafredo) konnte mit dem vierten Platz seine Führung im Gesamtklassement verteidigen. Er liegt nun sieben Sekunden vor seinem Landsmann Kragh Andersen und 13 Sekunden vor Küng. Walscheid verbesserte sich auf den achten Rang und hat vor der morgigen Schlussetappe 28 Sekunden Rückstand.

Die Rundfahrt endet morgen mit einem 183,6 Kilometer langen Teilstück von Ottignies-Louvain-la-Neuve nach Geraardsbergen.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.020 Sekunden  (radnet)