Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 565 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Jonas Koch fährt kommende Saison für Circus-Wanty Gobert. Foto: CCC
04.11.2020 09:19
Koch und Zimmermann zu Circus-Wanty Gobert

Tournai (rad-net) - Das Team Circus-Wanty Gobert hat drei Rennfahrer des Teams CCC übernommen: die beiden Deutschen Jonas Koch und Georg Zimmermann sowie Jan Hirt aus Tschechien. Die belgische Mannschaft hatte im September verkündet, die WorldTour-Lizenz von dem polnischen Team gekauft zu haben.

Koch unterschrieb einen Einjahresvertrag, Zimmermann und Hirt bleiben mindestens zwei Jahre bei Circus-Wanty Gobert. «Mit Jim Ochowicz hatten wir uns zum Ziel gesetzt, unsere bestehende Fahrerbasis durch möglichst viele Fahrer aus dem Team CCC zu ergänzen», sagte Teammanager Jean-François Bourlart. Zimmermann und Hirt sind als gute Kletterer bekannt. Da das Team Circus-Wanty Gobert bislang wenige Fahrer mit dem Profil hat, seien sie eine wichtige Ergänzung. «Hirt hat bereits bewiesen, was er kann, Zimmermann ist ein vielversprechender junger Fahrer», so Bourlart. Koch gilt als ein starker Fahrer für Eintagesrennen und kleinere Rundfahrten.

Hilaire Van der Schueren, Sportlicher Leiter bei Circus-Wanty Gobert ergänzte: «Mit Jonas Koch und Georg Zimmermann haben wir zwei starke Fahrer mit der Fähigkeit, in Rennen auf höchstem Niveau anzugreifen. In seinem ersten Jahr bei den Profis habe ich einige gute Dinge von Zimmermann gesehen. Nicht nur seine Ausreißversuche bei der Spanien-Rundfahrt, sondern auch, als er nach seinem Sturz in Lüttich-Bastogne-Lüttich Kampfgeist zeigte. Dies sind sehr gute Signale für einen jungen Fahrer.»

Jonas Koch sei nach vier Jahren bei CCC bereit für eine neues Kapitel in seiner Karriere und könne es kaum erwarten, seine neue Umgebung kennenzulernen: «Es ist beruhigend, mit meinem Freund Georg und meinem Teamkollegen Jan und einigen Mitarbeitern zu Circus-Wanty Gobert zu kommen. Ich hatte bereits einige belgische Teamkollegen, bin aber neugierig auf die Atmosphäre einer belgischen Mannschaft. Die Radsportkultur dort ist so lebendig, dass ich gespannt bin, in die neue Saison zu starten.»

Zimmermann bestritt 2020 seine erste Saison auf WorldTour-Niveau und erlebte sie als Achterbahnfahrt: «Ich bin stark in die Saison gestartet. Es war der Beginn einer schönen Geschichte, bis die Zukunft des Teams ungewiss wurde. Ich bin überzeugt, dass ich mit Circus-Wanty Gobert die perfekte Lösung gefunden habe. Das Team ist auf Pro-Niveau sehr erfahren und hat alles, was es braucht, um sich auf die WorldTour vorzubereiten. Ich möchte zeigen, dass ich das Vertrauen meiner neuen Umgebung verdiene, indem ich gute Leistungen erbringe. Und dann sind wir bereit für zwei Jahre, oder hoffentlich länger, bei Circus-Wanty Gobert.»

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)