Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 591 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Egan Bernal wird nicht bei der 108. Tour de France starten. Foto: -/pool BELGA/dpa
04.02.2021 11:13
Ineos Grenadiers verzichtet bei Tour de France auf Bernal

Berlin (dpa) - Die Tour de France 2021 wird ohne den Kolumbianer Egan Bernal, Gesamtsieger des Jahres 2019, stattfinden.

Wie Ineos-Grenadiers-Teamchef Dave Brailsford in einer Online-Medienrunde erklärte, werde der britische Toprennstall bei der 108. Frankreich-Rundfahrt (26. Juni bis 18. Juli) auf den 24 Jahre alten Bernal verzichten und stattdessen auf den Waliser Geraint Thomas, den Tour-Sieger des Jahres 2018, und den Ecuadorianer Richard Carapaz (27/Giro-Sieger 2019) setzen.

«Mit dem Zeitfahren, den Anstiegen und der Art der Tour ist sie offensichtlich sehr gut für Geraint geeignet», sagte Brailsford. Zudem soll der letztjährige Giro-Gesamtsieger Tao Geoghegan Hart (25/Großbritannien) sein Debüt bei der Tour geben. «Wir fragten uns: 'Setzen wir alle unsere Top-Fahrer in die Tour ein? Oder sie auf die drei verteilen?'», sagte Brailsford und ergänzte: «Ich denke, das gibt uns eine gute Balance zwischen den Rennen.»

Bernal, der Ineos Grenadiers indes beim Giro d'Italia (8. bis 30. Mai) als Kapitän anführen soll, hatte im Vorjahr die Frankreich-Rundfahrt nach der 16. Etappe - weit zurückliegend in der Gesamtwertung - vorzeitig beendet.


Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.014 Sekunden  (radnet)