Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 603 Gäste und 2 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Richard Carapaz gewann den Giro d'Italia 2019 und führt das Team Ineos Grenadiers 2022 bei der Rundfahrt an. Foto: Archiv/Fabio Ferrari/Lapresse/Lapresse via ZUMA Press
11.01.2022 13:47
Großteil des Giro-Teams von Ineos Grenadiers steht fest

Manchester (rad-net) - Die Grand-Tour-Pläne von Ineos Grenadiers für 2022 nehmen bereits Gestalt an. Das Team für den Giro d'Italia ist schon fast komplett.

In einem Interview mit dem italienischen Magazin «Bici Pro» gab Sportdirektor Matteo Tosatto bekannt, dass Richard Carapaz, Tom Pidcock, Tao Geoghegan Hart, Elia Viviani und Ben Swift im Mai in Italien an den Start gehen werden. Ergänzt wird die Mannschaft von Richie Porte, der bereits seine eigene Absicht bekundet hat, im letzten Jahr seiner Karriere beim Giro - dem Schauplatz seines Grand-Tour-Debüts - zu fahren.

Damit wird der Vorjahressieger bei der Italien-Rundfahrt 2022 fehlen. Egan Bernal will zur Tour de France zurückkehren und anschließend bei der Vuelta a España starten, um das Grand-Tour-Triple perfekt zu machen.

«Wir werden ein großartiges Team zusammenstellen, um den Giro zu gewinnen», sagte Tosatto. «Es ist kein Geheimnis, ich denke, unser Kapitän wird Carapaz sein.» Der Rennfahrer aus Ecuador und Olympiasieger feierte 2019 den Giro-Gesamtsieg, damals noch beim Team Movistar.

Mit den offenbar bereits so gut wie gesetzten Carapaz, Pidcock, Porte, Geoghegan Hart, Viviani und Swift würden nur noch zwei Plätze im Team Ineos für die Italien-Rundfahrt frei sein. Salvatore Puccio ist bei acht der letzten neun Ausgaben des Giro für das Team gefahren und könnte nach der kürzlichen Vertragsverlängerung wieder als Road Captain fungieren. Filippo Ganna hat bei den letzten beiden Ausgaben des Giro jeweils drei Etappen gewonnen, wurde aber mit einem möglichen Tour-de-France-Debüt in Verbindung gebracht. Bernal, Geraint Thomas, Adam Yates und Pavel Sivakov sind die anderen Spitzenkandidaten von Ineos Grenadiers, die sich die Verantwortung beim Giro und bei der Tour wahrscheinlich teilen werden.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.009 Sekunden  (radnet)