Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 615 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Mauro Vegni plant bereits den Giro d'Italia 2021. Foto: Archiv/Gian Mattia D'alberto/Lapresse via ZUMA Press/dpa
23.11.2020 15:49
Giro-Start 2021 in Turin?

Mailand (rad-net) - Der Giro d'Italia 2020 ist gerade einen Monat lang Geschichte, da kommen schon die ersten Gerüchte über die Strecke 2021 aus. Die Italien-Rundfahrt, die im kommenden Jahr wieder zu ihrem üblichen Mai-Termin stattfinden soll, startet womöglich in Turin.

Während der Giro 2020 ursprünglich in Budapest mit drei weiteren Etappen in Ungarn starten und dann auf Sizilien fortgesetzt werden sollte, war es ursprünglich geplant, die Rundfahrt 2021 auf Sizilien zu starten. Nachdem die Ausgabe 2020 jedoch aufgrund der Corona-Pandemie überarbeitet werden musste und nicht in Ungarn beginnen konnte und stattdessen die Grande Partenza schon nach Sizilien verlegt wurde, könnte es sein, dass der Start 2021 nicht erneut auf der Insel erfolgen wird.

Wie das italienische Portal «TuttoBiciWeb» berichtete, könnte die norditalienische Stadt Turin 2021, zehn Jahre nach der letzten Grande Partenza, wieder Schauplatz der Eröffnung eines Giro d'Italia sein.

Darüber hinaus könnte der 104. Giro d'Italia die toskanische Küste passieren und Rundfahrt-Chef Mauro Vegni würde das Rennen auch gerne wieder über den Monte Zoncolan und die Drei Zinnen führen.

Das Ziel des Giro 2021 könnte womöglich in Verona am berühmten römischen Amphitheater liegen. Die venetische habe jedoch Konkurrenz von Städten wie dem historischen Görz, das direkt an der Grenze zu Slowenien liegt.

Ein Besuch im nahe gelegenen Slowenien stehe ebenfalls ganz oben auf der Wunschliste von Vegni. Denn der Italiener hofft, so Primož Roglič oder Tadej Pogačar zum Giro zu locken. Ein Abstecher in das Nachbarland scheint aber für kommendes Jahr sehr unwahrscheinlich, da Vegni davon ausgeht, dass im Mai 2021 die Probleme rund um die Corona-Pandemie noch nicht gelöst sein werden. Während der diesjährigen Rundfahrt hatte Mauro Vegni bereits verlauten lassen, dass man im kommenden Jahr wahrscheinlich einen Giro komplett auf italienischem Boden plane.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)