Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 1400 Gäste und 9 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Tadej Pogacar übernahm beim Giro d'Italia die Führung. Foto: LaPresse
05.05.2024 17:16
Giro: Lipowitz Tagesfünfter - Pogacar fährt ins Rosa Trikot

Santuario di Oropa (rad-net) - Auf der zweiten Etappe des Giro d'Italia hat sich Florian Lipowitz (Bora-hansgrohe) stark präsentiert und den fünften Platz belegt. Unterdessen wurde Tadej Pogacar seiner Favoritenrolle gerecht. Er entschied die erste Bergankunft in Santuario di Oropa für sich und übernahm das Rosa Trikot.

Schon bald nach dem Start bildete sich eine rein italienische Spitzengruppe. Die fünf Ausreißer holten fast fünf Minuten Vorsprung aufs Peloton heraus, hatten aber zu keinem Zeitpunkt eine wirkliche Chance auf den Tagessieg. Andrea Piccolo setzte sich rund 40 Kilometer vor dem Ziel (EF Education-EasyPost) von seinen Mitstreitern ab und verteidigte noch einige Zeit seinen Vorsprung vor dem Hauptfeld. Doch allmählich machten die Teams der Favoriten wie Ineos Grenadiers und UAE-Emirates ernst und holten Piccolo schließlich am Schlussanstieg ein.

Bevor es in den fast zwölf Kilometer langen Schlussanstieg ging, erlebte Pogacar einen Schreckmoment. Er erlitt einen Vorderradschaden, durch den er in einer Kurve wegrutschte. Er sprang sofort wieder auf und bekam auch sofort ein neues Fahrrad, doch er musste sich erst einmal wieder den Weg an die Spitze des Feldes bahnen. Vorne wieder angekommen, übernahm UAE-Emirates die Führung und erhöhte das Tempo.

4,5 Kilometer vor dem Ziel war es dann Pogacar selbst, der Angriff. Ben O'Connor (Decathlon-Ag2r), der noch eine kurze Zeit am Hinterrad des Slowenen mithalten konnte, musste dann aber auch einsehen, dass er das hohe Tempo nicht durchhalten würde. Pogacar baute seinen Vorsprung aus. O'Connor bekam unterdessen Gesellschaft von Geraint Thomas (Ineos Grenadiers). Zu dem Duo konnten dann auch noch einige weitere Fahrer um die beiden Bora-hansgrohe-Profis Lipowitz und Daniel Felipe Martinez, der zu Beginn des Anstiegs offenbar Probleme hatte, aufschließen.

Pogacar gewann die Etappe mti 27 Sekunden Vorsprung. Hinter ihm spurtete die Gruppe um die weiteren Plätze, wobei sich Martinez vor Thomas durchsetzte.

Im Gesamtklassement übernahm Pogacar die Führung von Auftaktsieger Jhonatan Narvaez (Ineos Grenadiers), der heute einiges an Zeit verlor. Er liegt nun 45 Sekunden vor den beiden zeitgleichen Profis Thomas und Martinez.

Auf der morgigen dritten Etappe von Novara nach Fossano dürften die Sprinter erstmals ihre Chancen haben.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)