Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 599 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Tao Geoghegan Hart gewann überraschend den Giro d'Italia 2020. Foto: Archiv/Luca Bruno/AP/dpa
04.02.2021 08:46
Geoghegan Hart verzichtet für Tour und Olympia auf Titelverteidigung beim Giro

Manchester(rad-net) - Der letztjährige Sieger des Giro d’Italia, Tao Geoghegan Hart (Ineos Grenadiers), wird im Sommer sein Debüt bei der Tour de France geben und damit seinen Titel bei der Italien-Rundfahrt nicht verteidigen. Gleichzeitig stehen auch die Olympischen Spiele in Tokio auf dem Programm des Briten.

«Es war so ziemlich 50:50, denn ich denke, beides wäre wirklich spannend gewesen», berichtete Hart im Interview mit «The Telegraph» über die Entscheidung zwischen dem Giro und der Tour. «Ich liebe die Rennen in Italien. Ich habe die Erfahrung beim Giro geliebt. Und natürlich wäre es unglaublich, dieses Jahr mit der Nummer 1 auf dem Trikot dorthin zurückzukehren. [...] Aber um es ganz offen zu sagen: Als Radfahrer kann man die eigene Rückennummer sowieso nicht sehen.»

Geoghegan Hart war im vergangenen Oktober überraschend Sieger bei der Italien-Rundfahrt geworden, nachdem sein Teamkapitän Geraint Thomas bereits in der ersten Woche nach einem Sturz aus dem Rennen ausgestiegen war. Geoghegan Hart siegte zunächst auf zwei Etappen der Rundfahrt, bevor er im abschließenden Zeitfahren in Mailand das Maglia Rosa gewann und seinen Konkurrenten, Jai Hindley (DSM), um 39 Sekunden im Gesamtklassement hinter sich ließ.

Nachdem er nun bereits jeweils zweimal am Giro und der Vuelta a España teilgenommen hat, sei nun die Zeit für eine neue Erfahrung gekommen, so der 25-Jährige: «Letztendlich hatte ich das Gefühl, dass ich etwas Neues und Anderes probieren wollte. Und ja, das größte Rennen im Radsport. Ich denke, da gibt es keine Diskussionspunkte.»

Ob Geoghegan Hart allerdings als Kapitän in die Frankreich-Rundfahrt starten wird, ist noch offen, nachdem auch die ehemaligen Tour-de-France-Sieger, Geraint Thomas und Egan Bernal, sowie der Giro-Sieger von 2019, Richard Carapaz, im Kader für die Tour sind. «Wir haben dieses Gespräch noch nicht geführt. Und um ehrlich zu sein, bin ich an diesem Gespräch auch nicht sonderlich interessiert», erklärte Geoghegan Hart zu den Aussichten auf die Rolle des Teamkapitäns bei der Tour. Letztendlich müsse die Form der Athleten darüber entscheiden, wer Ineos Grenadiers in der Rundfahrt vom 26. Juni bis 18. Juli anführen soll, doch nichtsdestotrotz fühle er sich bereit, um das Gesamtklassement der Grand Tour mitzufahren.

Neben der Tour de France hat Tao Geoghegan Hart auch die Olympischen Spiele in Tokio zu seinen Zielen der Saison benannt: «Ich würde gerne dabei sein. [...] Wir haben es tatsächlich geschafft, uns im Dezember in Manchester für 24 Stunden zu treffen und die Ausrüstung vorzubereiten, was großartig war. Es gibt etwa zehn Leute, die sich um die vier Plätze bewerben, die wir [Großbritannien, Anm. d. Red.] haben. Und diese Gruppe hat offensichtlich eine unglaubliche Stärke. [...] Es ist wirklich aufregend und ein riesiges Ziel für mich. Ich denke, das war es schon immer, als ich aufwuchs - vor allem innerhalb des britischen Radsports. Aber ja, das ist noch ein weiter Weg.»

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.015 Sekunden  (radnet)