Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 0 Gäste und 604 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Mark Cavendishs Vertrag bei Bahrain-McLaren läuft Ende 2020 aus. Foto: Bahrain-McLaren
21.10.2020 09:48
Geht Cavendish zurück zu Deceuninck-Quick Step?

Gent (rad-net) - Nachdem Mark Cavendish verkündet hat, dass er seine Karriere gerne fortsetzen würde, stellt sich die Frage: Bei welchem Team? Deceuninck-Quick Step-Chef Patrick Lefevere schrieb in seiner Kolumne in der belgischen Tageszeitung «Het Nieuwsblad», dass seine Mannschaft ganz oben, oder zumindest fast ganz oben, auf der Wunschliste des Briten stehe.

«Es ist kein Geheimnis, dass er gerne zu unserem Team zurückkehren würde - mehr oder weniger umsonst», schrieb Lefevere, was impliziert, dass Cavendish seine Dienste möglicherweise kostenlos angeboten hatte und möglicherweise immer noch von persönlichen Sponsoren profitierte.

«Ich habe darüber nachgedacht: Was könnte er ins Team bringen? Was könnte er den jüngeren Fahrern bieten?», schrieb Lefevere. «Im Moment sagt mein Herz ja, aber mein Verstand sagt nein. Auf jeden Fall werde ich keine Entscheidung treffen, bis ich persönlich mit Mark gesprochen habe. Was er zum Radsport beiträgt - und insbesondere zu unserem Team beitragen könnte - ist großartig. Respekt ist das Mindeste, was er verdient.»

Cavendish hatte bereits von 2013 bis 2015 bei Omega Pharma-Quick Step - wie Deceuninck-Quick Step damals hieß - gefahren und in dieser Zeit 44 seiner 146 Profisiege eingefahren, darunter drei Tour de France-Etappen, fünf Etappen beim Giro d'Italia, Kuurne-Brüssel-Kuurne und die britische Straßenmeisterschaft. Er wechselte 2016 zu Dimension Data und zu Beginn dieser Saison zu Bahrain-McLaren.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.021 Sekunden  (radnet)