Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 442 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Chris Froome traininert derzeit in Kalifornien. Foto: Israel Start-Up Nation
05.01.2021 13:01
Froome bleibt zum Training in Kalifornien - Israel Start-Up Nation trifft sich in Girona

Los Angeles/Girona (rad-net) - Chris Froome wird nicht am Trainingslager seines neuen Teams Israel Start-Up Nation in Spanien teilnehmen. Der Neuzugang hält sich derzeit in Kalifornien auf, um sich dort auf die Saison 2021 vorzubereiten und wird dort etwas länger als geplant bleiben.

«Chris Froome hat sowohl bei seiner Reha als auch im Krafttraining große Fortschritte gemacht, um seinen Körper seit seiner schweren Verletzung wieder ins Gleichgewicht zu bringen», Performance-Coach Paulo Saldanha. «Nach unserer internen Bewertung und Diskussion hielten wir es für wichtig, dass er in seinem derzeitigen Umfeld in Kalifornien weitermacht. Wir sind der Meinung, dass dies am förderlichsten ist, um seine Fortschritte auf und abseits des Fahrrades fortzusetzen.»

Derweil musste das Team Israel Start-Up Nation seine Pläne für das Trainingslager neu gestalten. Ursprünglich wollte man gemeinsam in Isral trainieren, doch aufgrund der Corona-Pandemie wurden die Grenzen des Landes für Ausländer geschlossen. «Deshalb machen wir unser Trainingslager in Spanien», erklärt Teambesitzer Sylvan Adams. «Es war unmöglich, nach Israel zu gehen, wie wir es normalerweise tun. Wir beabsichtigen jedoch, so bald wie möglich ein zweites Trainingslager in Israel zu absolvieren.»

Aber auch das Trainingslager in Girona wird mit einer Reihe von Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie stattfinden müssen. Die Mannschaft werde in mehrere Gruppen - gemäß ihres Rennprogramms - aufgeteilt. Es wird drei Gruppen geben: eine für die Rundfahrer, eine für Klassikerspezialisten und eine für Sprinter.

Das Team Israel Start-Up Nation hat seinen Service Course in Girona. Außerdem leben viele Fahrer des Teams in der Region.

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.037 Sekunden  (radnet)