Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
Lizenzverwaltung/-anträge
BDR
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
Termine heute / Woche
Impressum
Datenschutz
RSS-Feed  
Mein Konto
Home


Hot Links 
rad-net Hallenradsportportal
Das rad-net Breitensport-Portal
Breitensport-Termine
rad-net Vereinssuche
Rennsportergebnisse
rad-net-Ranglisten
MTB-Ranglisten powered by rad-net
Wettkampfausschreibungen
rad-net Sportlerportraits
rad-net Teamportraits
MTB-Bundesliga
Straßen-Rad-Bundesliga 2013
BMX-Racing
Aktuelle Infos zu Deutschen Meisterschaften
BDR-Ausbildung

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 765 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info


Die Fahrerinnen der Teams Canyon-Sram, Trek-Segafredo und SD Worx nehmen in «The Run Up» die Zuschauer mit hinter die Kulissen. Foto: Trek-Segafredo
17.04.2021 08:25
Frauen-Peloton gewährt mit Webserie «The Run Up» Einblicke hinter die Kulissen

Deinze (rad-net) - Gut eineinhalb Wochen vor dem Ardennen-Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich haben sich die Frauenmannschaften von Trek-Segafredo, SD Worx und Canyon-Sram zusammengetan und eine Webserie mit dem Titel «The Run Up» produziert. Mithilfe dieses Projekts wollen die Teams künftig vor wichtigen Rennen, Einblicke hinter ihre Kulissen geben und damit das Interesse und Bewusstsein für den Frauenradsport steigern.

«Als Sportfan bin ich immer inspiriert und begeistert davon, den Charakter hinter dem Athleten kennenzulernen», erklärte Elizabeth Deignan (Trek-Segafredo) in der Ankündigung der Miniserie. «Ich denke es ist eine sehr interessante Idee, den Fans des Frauenradsports Blicke hinter die Kulissen zu erlauben, damit sie die Charaktere in unserem Sport kennenlernen können. Es gibt so viele verschiedene und interessante Frauen in unserem Peloton, sodass ich sicher bin, dass es eine sehr faszinierende Serie wird.»

Die erste Folge von «The Rund Up» soll am 24. April, dem Tag vor Lüttich-Bastogne-Lüttich, veröffentlicht werden und ab dann vor allen großen WorldTour-Rennen des Frauenpelotons auf «YouTube» freigeschaltet werden. Für die Premiere haben dabei zunächst nur Trek-Segafredo, SD Worx und Canyon-Sram ihre Türen für die Zuschauer geöffnet, doch in Zukunft hoffen die Teams auf die Beteiligung weiterer Mannschaften der UCI Women's WorldTour.

Insgesamt sollen in diesem Jahr vier Folgen veröffentlicht werden, worunter auch ein «Run Up» zur ersten Ausgabe von Paris-Roubaix Femmes am 2. Oktober geplant ist. Alle Folgen der neuen Serie werden dabei von der Journalistin und Kommentatorin José Been begleitet, die die Zuschauer in die Tage vor den Rennen mitnehmen wird.

«Ich habe vor circa zehn Jahren angefangen, den Frauenradsport zu verfolgen», erklärte Been in der Ankündigung des Projekts. Damals habe man kaum eine Möglichkeit gehabt, die Rennen im TV anzuschauen, geschweige denn die Charaktere des Feldes kennenzulernen. «Ich kannte nur die wichtigsten Fahrerinnen. Es war sehr schwierig in den Sport einzutauchen.» Deswegen versuche sie heute, den Fans weitreichende Einblicke in den Sport, sowie Hintergründe zu geben: «Egal was ich tue, es ist immer mein Ziel gewesen, die unglaublichen Charaktere des Frauen-Pelotons zu zeigen. 'The Run Up' tut genau das. Ich bin so aufgeregt ein Teil des Projekts zu sein und die Geschichten innerhalb des Sportes weiterzuerzählen.»

Auch die erste Weltmeisterin im eCycling, Ashleigh Moolman (SD-Worx), zeigte sich mit dem neuen Projekt sehr zufrieden: «Diese intime und besondere Gelegenheit gibt ihnen [den Fans, Anm. d. Red.] einen Eindruck davon, wer wir wirklich sind und was wir tun. Ich denke, dass das wichtig ist, denn es ermöglicht den Zuschauern eine Bindung zu uns aufzubauen, nicht nur als Rennfahrerinnen, sondern auch als Personen.» Tiffany Cromwell (Canyon-Sram) fügte ebenfalls hinzu: «Es ist ein aufregendes neues Projekt, von dem ich überzeugt bin, dass es dazu beitragen wird, das Publikum des Frauenradsports zu erweitern und hoffentlich mehr Menschen in den Sport zu bringen und sie auf dem Weg dahin zu inspirieren.»

Zurück




Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)